| News Deutschland Italien

RB Leipzig: Absage wegen Plattenhardt

6. Februar 2018
Marius Merck

author:

RB Leipzig: Absage wegen Plattenhardt

Nach der schweren Verletzung von Marcel Halstenberg hat sich der amtierende Vizemeister nach Alternativen umgesehen. Anscheinend kassierte man deswegen bei einem Liga-Konkurrenten gleich zwei Absagen.

 

Interesse an Plattenhardt und Mittelstädt

RB-Sportdirektor Ralf Rangnick gab am Montagabend bei “Sky90” zu, dass man sich nach einem Ersatz für Halstenberg umgesehen habe. Dabei sei der Fokus auf Marvin Plattenhardt gefallen. Laut Rangnick gab es wegen dem Spieler eine Nachfrage, jedoch lag die Schmerzgrenze “deutlich über dem”, was “realisierbar gewesen wäre”.

Wie der “Kicker” hierzu ausführt, hat Hertha dabei ordentliche Summen aufgerufen. Angeblich habe die Forderung sogar über den 20 Millionen Euro gelegen, welche der VfL Wolfsburg im Sommer für Rekordverkauf John Anthony Brooks ausgab. Das Gesamtvolumen des Deals hätte sogar bis fast an die 30 Millionen-Euro-Marke herangereicht, weshalb RB von dem Transfer Abstand nahm.

(Photo by JOHN MACDOUGALL/AFP/Getty Images)

Doch damit nicht genug: Leipzig soll sich auch noch um Martin Mittelstädt bemüht haben. Dies habe Coach Pal Dardai laut dem Magazin nach dem heutigen Training geäußert. Als weitere Kandidaten galten laut dem Bericht auch Ricardo Rodriguez (AC Mailand), Jannes Horn (1. FC Köln) und Gian-Luca Itter (VfL Wolfsburg).

Am Ende konnte RB keinen Ersatz für Halstenberg verpflichten, immerhin wurde dem talentierten Ademola Lookman (Everton) leihweise die Offensive verstärkt.

Marius Merck

Chefredakteur
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.