| News England Spanien

Real Madrid arbeitet weiter an der “Operation Pogba”

15. April 2019
Manuel Behlert

author:

Real Madrid arbeitet weiter an der “Operation Pogba”

News | Paul Pogba ist einer der wichtigsten Spieler von Manchester United und erzielte am Samstag beim 2:1-Sieg gegen West Ham United beide Treffer. Der Franzose wird seit geraumer Zeit mit einem Wechsel in Verbindung gebracht, die “Red Devils” wollen Pogba unbedingt halten.

Raiola macht es dem Klub nicht leicht

Nachdem in den letzten Transferperioden immer wieder Juventus Turin mit einer Rückholaktion in Verbindung gebracht wurde, soll nun Real Madrid Interesse an Pogba haben. Dessen Berater Mino Raiola, so berichtete die “Marca” neulich, soll Real Madrid darüber informiert haben, dass Pogba den Verein verlassen will. Nun berichtet die “Marca”, dass Mino Raiola im Hintergrund weiter an einem Wechsel arbeitet, auch wenn die Meinung des Klubs klar ist.

Manchester United würde den Vertrag mit Pogba sogar gerne verlängern, im Klub ist man sich einig, dass die Probleme, die herrschten, mit dem Abgang von José Mourinho aus der Welt sind, Pogba keinen Wechselgrund mehr hat. Doch die “Operation Pogba”, wie die “Marca” sie nennt, geht weiter. Zinedine Zidane soll ein großer Fan von Pogba sein und äußerte sich voll des Lobes über den Franzosen, die “Königlichen” sollen aber auch Alternativen im Auge haben.

Klar ist laut “Marca”, dass Real Madrid nun auf den richtigen Moment wartet um ein Angebot zu unterbreiten. 150 Millionen Euro wären wohl nötig um Pogba zu verpflichten. Und solange sich der Spieler nicht selbst positioniert, wird dieses Thema aktuell bleiben.

(Photo by Laurence Griffiths/Getty Images)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.