Deutschland England Talent Watch

Talent Watch | Renato Sanches (Swansea/Bayern) – Ein verlorenes Jahr, aber….

18. Mai 2018
Chris McCarthy

author:

Talent Watch | Renato Sanches (Swansea/Bayern) – Ein verlorenes Jahr, aber….

In unserer neuen Serie “Talent Watch” verfolgen wir die Entwicklung eines Newcomers über den gesamten Verlauf der Saison 2017/2018. In wöchentlichen Abständen berichten wir über den Stand der Entwicklung, ob das Talent zum Einsatz kam und wie es sich dabei geschlagen hat.  

 

Renato Sanches (20)

Swansea City (von Bayern München ausgeliehen)

Hier geht’s direkt zum Vorwort

Stand 18. Mai 2018 

Wettbwerb Spieltage Einsätze (Startelf) Minuten Tore Assists
Premier League  38  12 (9)  703  0  0
FA Cup  7  2 (2)   66  0  0
EFL Cup  2  1 (1)   90  0  1

 

Entwicklungsstand

 

Vorwort

Zugegeben: Ein Spieler, welcher im vergangen Jahr mit dem “Golden Boy” Award ausgezeichnet wurde, passt auf den ersten Blick nicht unbedingt in diese Serie. Auf der anderen Seite ist das Leistungsvermögen des jungen Portugiesen seit der Europameisterschaft 2016 schwer einzuschätzen. Nach dem Turnier wechselte Sanches von Benfica Lissabon, wo er sich mit seinen Leistungen für ganz Europa interessant machte, zum FC Bayern München.

Beim deutschen Rekordmeister schaffte er es jedoch nie, sich nachhaltig in der ersten Mannschaft festzuspielen. Unter Carlo Ancelotti kam der Youngster auf lediglich 17 Einsätze in der Bundesliga. Natürlich muss einem so jungen Spieler bei einem Schritt ins Ausland eine gewisse Eingewöhnungsphase zugestanden werden, allerdings verläuft die Akklimatisierung in der Regel effektiver, wenn ein solcher Spieler auch eine gewisse Einsatzzeit erhält. An diesem Zustand schien sich auch im zweiten Jahr unter Ancelotti nichts zu ändern, weswegen für Sanches eine Leihe in Betracht kam.

Der Zuschlag erhielt in den letzten August-Wochen (etwas überraschend) Swansea City (wo mit Tammy Abraham ebenfalls ein anderer Spieler aus unserer “Talent Watch”-Serie tätig ist). Die Waliser werden vom ehemaligen Ancelotti-Assistenten Paul Clement trainiert, was bei der Entscheidungsfindung sicher eine große Rolle gespielt haben dürfte. Wohl ebenso die Tatsache, dass der Klub im Gegensatz zu den anderen Interessenten nicht auf eine Kaufoption bestand. In der Premier League will Sanches nun beweisen, dass die großen Vorschusslorbeeren gerechtfertigt waren.

Sein Start war zumindest ergebnistechnisch eher ernüchternd: Bisher wurde er in vier Spielen eingesetzt (davon drei Mal von Beginn an), in diesen Partien setzte es drei Niederlagen bei nur einem Remis. Beim jüngsten Sieg gegen Huddersfield am 14. Oktober (2:0) fehlte Sanches wegen einer Oberschenkelzerung.

Somit gilt auch für den Beginn dieser Serie die gleiche Devise, wie sie bereits seit etwas mehr als einem Jahr ist: Es kann nur besser werden.

Wir werden die Entwicklung von Renato Sanches nun intensiv verfolgen und wöchentlich aktualisieren…

Ihr könnt den Link zu dieser Seite gerne als Favorit speichern, der Inhalt wird anhand des Tickers unten wöchentlich aktualisiert. 

Chris McCarthy

Chefredakteur
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.