| News Deutschland

Rummenigge äußert sich zur Stürmer-Thematik

31. Oktober 2017
Manuel Behlert

author:

Rummenigge äußert sich zur Stürmer-Thematik

Der FC Bayern München könnte im Winter durchaus nach einem neuen Stürmer schauen, der Kader des Rekordmeisters ist in der Offensive relativ dünn besetzt, der Umbruch auf den Flügeln steht an. Robert Lewandowski, der heute in Glasgow fehlen wird, betonte zuletzt, dass es keinen Backup für ihn gibt und er nicht alle drei Tage über 90 Minuten auflaufen kann. Aussagen, die die Verantwortlichen aufhorchen lassen sollten. 

Zwar konzentriere man sich derzeit auf die aktuelle Situation und kann natürlich nur mit den Spielern arbeiten, die jetzt verfügbar sind, in den Hinterköpfen spielt ein möglicher Transfer aber doch eine Rolle.

(Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)

“Werden uns damit befassen”

Die “SportBild” zitiert Bayern-Boss Rummenigge folgendermaßen: „Wenn die sportliche Leitung irgendeinen Namen uns sinnvoll vorträgt, dann werden wir uns damit befassen.” Die größte Problematik dürfte darin bestehen einen Spieler zu finden der der Mannschaft sofort weiterhelfen und gleichzeitig auch noch in der Champions League auflaufen kann. Denn: Man muss nicht nur die wöchentliche Rotation, sondern auch den Ernstfall, sprich eine Verletzung des Toptorjägers berücksichtigen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.