| News Frankreich Italien

Sabaly: SSC Neapel eröffnet Gespräche mit Bordeaux

11. Juli 2018
Manuel Behlert

author:

Sabaly: SSC Neapel eröffnet Gespräche mit Bordeaux

 Der 25-jährige Außenverteidiger Youssouf Sabaly spielte mit dem Senegal bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland, zeigte zu Beginn des Turniers gute Leistungen und könnte nun vor einem Wechsel in diesem Sommer stehen. Der auf beiden Seiten einsetzbare Verteidiger steht bei seinem Verein, der Girondins aus Bordeaux, noch bis 2021 unter Vertrag. 

Nun könnte es ihn aber zu einem Verein ziehen, der sich für die Königsklasse qualifiziert hat. Wie die Redaktion von Gianluca Di Marzio berichtet soll der SSC Neapel die Gespräche mit den Franzosen eröffnet haben um die Möglichkeiten eines Transfers auszuloten.

 

Transfer könnte für 12 Millionen Euro über die Bühne gehen

Derzeit verweilt Sabaly noch im Urlaub, aber dem Bericht zufolge könnte ein Transfer für rund 12 Millionen Euro fixiert werden. Sabaly stammt aus der Jugend von Paris Saint-Germain, war zunächst nach Evian und Nantes verliehen, ehe Ers ich der Girondins auf Leihbasis anschloss, bevor der Klub ihn fest verpflichtete. Seit Sommer 2017 spielt er nun fest für Bordeaux, nach nur einer Saison könnte Sabaly, der für 4 Millionen Euro wechselte, mit einem großen Gewinn wieder verkauft werden.

(Photo by Michael Steele/Getty Images)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.