| News Deutschland

Sagnol lehnte Angebot aus Saudi-Arabien ab – Bundesligajob erwünscht

29. Januar 2018
Manuel Behlert

author:

Sagnol lehnte Angebot aus Saudi-Arabien ab – Bundesligajob erwünscht

Im Sommer 2017 übernahm Willy Sagnol den Posten als Co-Trainer beim FC Bayern München, nach der Entlassung von Carlo Ancelotti und der Einstellung von Jupp Heynckes gehörte der Franzose, der lange für den FC Bayern aktiv war, nicht mehr zum Trainerteam. Sein Vertrag in München läuft aber zurzeit noch bis zum Sommer 2019. 

Seine Zukunft ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht geklärt, obwohl es die ein oder andere Anfrage gab, darunter aus Saudi-Arabien. Wie die “Bild” berichtet kam dieses Angebot von Al-Faisaly Harmah.

(Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)

Topliga als Ziel

Der Klub-Boss wollte Sagnol demnach nach Saudi-Arabien lotsen. Sa­gnol sagte auf Anfrage zu BILD: „Trai­ner-Job, ja. Aber ich will in einer Liga tätig sein, die eine grö­ße­re sport­li­che Be­deu­tung hat als die Saudi Pro­fes­sio­nal Le­ague.“ Es soll ebenfalls Anfragen aus der 2. Bundesliga gegeben haben, zurzeit hofft der Franzose aber auf ein Engagement in der Bundesliga oder einer anderen großen Liga.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.