| News Italien

Serie A Vorschau: AC Milan empfängt US Palermo

9. April 2017

Serie A Vorschau: AC Milan empfängt US Palermo

Auch in der Serie A sind es nur noch acht Spiele bis zum Saisonende, höchste Zeit zum punkten. Am Sonntagnachmittag (15:00) treffen zwei Teams aufeinander, die ihren Zielen ein wenig hinterherhängen und unbedingt eine Serie starten müssen, um doch noch die Wende herbeizuführen. Der AC Milan kämpft um den Einzug in die Europa League und Palermo kämpft um den Klassenerhalt. Siegen ist also Pflicht.

 

AC Milan

Der Gastgeber steht derzeit auf Rang sieben und hat vier Punkte Rückstand auf den Fünftplatzierten Atalanta Bergamo. Da aber auch Stadtrivale Inter noch vor Milan steht und sowohl Lazio Rom, als auch Atalanta derzeit sehr wenige Punkte liegen lassen, braucht es einen starken Endspurt der “Rossoneri”.

Abgesehen von der Niederlage bei Juventus Turin, ist Milan bereits seit sieben Ligaspielen ungeschlagen. Allerdings kam man am vergangenen Wochenende nicht über ein 1:1 beim Tabellenschlusslicht Pescara hinaus. Derartige Punktverluste darf es ab jetzt nicht mehr geben, soll es noch was werden mit Europa. Die Ausgangsposition ist durchaus vergleichbar mit dem Spiel in Pescara, auch jetzt steckt der Gegner tief im Tabellenkeller und man wird selbst gefordert sein das Spiel zu machen. Und da liegt auch ein Problem für Milan, vor dem Tor fehlt die Durchschlagskraft. Nur 43 Tore bisher sind im Vergleich zur Konkurrenz einfach zu wenig, zumal die Defensive auch nicht besser ist als die der Konkurrenz.

(Photo by Tullio M. Puglia/Getty Images)

Es gibt aber auch ausreichend Grund zur Hoffnung, Zuhause konnten die Lombarden 10 von 15 Spielen gewinnen, nur dreimal ging man als Verlierer vom Platz. Der direkte Vergleich spricht da sogar eine noch deutlichere Sprache. Das Hinspiel gewann Milan mit 2:1, Suso und Lapadula erzielten die Tore im November. Zudem gewann Milan sieben der letzten zehn direkten Vergleich und die letzten vier allesamt.

Doch das stärkste Argument ist immer noch die Qualität und die spricht klar für Milan.

 

US Palermo

Für Palermo sieht es derzeit schlecht aus, sehr schlecht sogar. Tabellenplatz 19, sieben Punkte Rückstand auf das rettende Ufer bei nur 15 bisher gesammelten Punkten. Allein das spricht eine deutliche Sprache, der Abstieg naht. In den letzten fünf Spielen holte man nur einen Punkt, die letzten vier Spiele wurden alle verloren. Palermo stellt die zweitschlechteste Defensive und die drittschlechteste Offensive. Grund zur Hoffnung gibt es zurzeit einfach nicht.

Nur drei Siege in 30 Spielen sind einfach zu wenig, um in der Serie A bestehen zu können. Und es gibt deutlich leichtere Auswärtsspiele als im San Siro beim AC Milan. Minimal Hoffnung macht, wenn auch nur mit viel gutem Willen, dass immerhin zehn der 15 Punkte auswärts geholt wurden. Aber das nur der Vollständigkeit halber.

(Photo by Tullio M. Puglia/Getty Images)

Bei Palermo muss man zudem nur einen Spieler wirklich im Blick haben, Ilija Nestorovski. Der mazedonische Stürmer erzielte bereits starke zehn Tore in der Liga, dahinter ist es allerdings äußerst dünn bei den Sizilianern. Der zweitbeste Torschütze der Saison ist Robin Quaison mit vier Treffern und der spielt schon seit Januar in Mainz…

Potentielle Aufstellungen

AC Milan: Donnarumma – de Sciglio, Paletta, Romagnoli, Vangioni – Kucka, Sosa, Fernandez – Deulofeu, Bacca, Ocampos

Palermo: Posavec – Morganella, Goldaniga, Gonzalez – Rispoli, Bruno Henrique, Chochev, Gazzi, Pezzella – Diamanti, Nestorovski

Alles andere als ein Sieg Milans wäre eine riesige Überraschung. Alles spricht für die “Rossoneri”, für Palermo gibt es eigentlich keine Argumente. Auch ein klarer Sieg ist definitiv möglich.

 

 

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.