| Der Spieltag Italien Vorschauen

Serie A Vorschau | Juventus zu Gast bei Aufsteiger Parma

1. September 2018

Serie A Vorschau | Juventus zu Gast bei Aufsteiger Parma

Am 3. Spieltag der Serie A empfängt Parma Calcio den klaren Favoriten Juventus Turin im heimischen Stadio Ennio Tardini. Es ist ein Spiel unter klaren Vorzeichen. Gelingt dem Aufsteiger aus Parma dennoch die große Überraschung gegen den italienischen Dauermeister?

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 20:30 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

Parma Calcio

Nachdem der norditalienische Club in der Saison 2015/2016 noch in der viertklassigen Serie D spielte, ist nach drei Aufstiegen in Folge nun die Rückkehr ins italienische Oberhaus geglückt. Auch vor dieser Saison musste sich Parma Calcio dem Vorwurf der Spielmanipulation stellen. Ein Einspruch des Teams verhinderte jedoch den drohenden Zwangsabstieg oder einen Punktabzug, so kann man sich nun voll und ganz der schwierigen Mission Klassenerhalt widmen.

Am 1. Spieltag konnte Parma gegen Udinese Calcio beim 2:2 vor heimischer Kulisse einen Punkt verbuchen, was dem Aufsteiger vergangene Woche im Spiel gegen SPAL nicht gelang (0:1). Das Team blieb über 90 Minuten erschreckend harmlos in der Offensive und verlor folgerichtig mit 1:0 durch ein Traumtor von Mirco Antenucci. Sollten sie sich gegenüber der Vorwoche nicht deutlich steigern, so könnte das Spiel gegen die Alte Dame aus Turin in einem Debakel enden.

Trainer Roberto D’Aversa hat eine Menge Ausfälle zu kompensieren. In Folge des Vorwurfs der Spielmanipulation wurden einige Spieler vom italienischen Verband bis zum Jahresende gesperrt, darunter die beiden Flügelspieler Amato Ciciretti und Luca Siligardi. Verletzt fehlen zudem das Innenverteidiger-Talent Alessandro Bastoni, Jacopo Dezi und Neuzugang Jonathan Biabiany.

(Photo by Mario Carlini / Iguana Press/Getty Images)

Juventus Turin

Für Juventus Turin gab es einen Saisonstart nach Maß. Der italienische Rekordmeister grüßt wie gewohnt von der Tabellenspitze. Nach einem holprigen 3:2 Sieg in Verona, stehen dank einem souveränen 2:0 im Spitzenspiel gegen Lazio, nun sechs Punkte nach zwei Spielen zu Buche. Mittelfeldstratege Miralem Pjanic brachte die Turiner mit einem sehenswerten Distanzschuss auf Kurs, ehe Königstransfer Cristiano Ronaldo beinahe sein heiß ersehnter erster Treffer im Dress der Bianconeri gelungen wäre. Nach schöner Hereingabe von Neuzugang Joao Cancelo tauchte der Portugiese alleine vor Lazio-Keeper Thomas Strakosha auf, bekam den zuvor abgefälschten Pass jedoch unglücklich an die Ferse, und so staubte der Kroate Mario Mandzukic zum entscheidenden 2:0 ab. Auf den portugiesischen Superstar werden natürlich auch diese Woche in Parma wieder alle Augen gerichtet sein.

Personell kann Trainer Massimiliano Allegri nahezu aus dem Vollen schöpfen. Es fehlt lediglich Linksverteidiger Leonardo Spinazzola, der nach einer Kreuzbandoperation mindestens die Hälfte der Vorrunde ausfallen wird.

(Photo MARCO BERTORELLO/AFP/Getty Images)

Prognose

Juventus Turin geht natürlich als klarer Favorit in die Partie. Das Auftaktspiel gegen Chievo Verona zeigte jedoch, dass man den Rekordmeister mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung durchaus in Bredouille bringen kann. Sollte es Parma Calcio gelingen, das Turiner Star-Ensemble in Schach zu halten und auf der Gegenseite einige Nadelstiche zu setzen, könnte der Aufsteiger für eine Überraschung sorgen. Tritt Juventus jedoch in Normalform auf, so wird auch das dritte Spiel in Folge siegreich gestaltet werden können.

 

Mögliche Aufstellungen

Parma: Sepe – Iaocoponi, Alves, Gagliolo, Gobbi – Barillá, Stulac, Grassi – Da Cruz, Inglese, Di Gaudio

Juventus: Szczesny – Cancelo, Bonucci, Chiellini, Alex Sandro – Matuidi, Pjanic, Khedira – Douglas Costa, Mandzukic, Ronaldo

 

Kilian Thullen

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.