| Der Spieltag Italien Vorschauen

Serie A Vorschau | Genoa vs Juve – Pflichtaufgabe nach der Party

17. März 2019
Marius Merck

author:

Serie A Vorschau | Genoa vs Juve – Pflichtaufgabe nach der Party

Nach dem sensationellen Weiterkommen in der Champions League erwartet die “Alte Dame” wieder der graue Alltag: Der FC Genua empfängt Juventus.

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 12:30 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

Genoa

Die Form könnte schlechter sein: Genoa hat aus den letzten sieben Spielen insgesamt zehn Punkte geholt und sich damit ein wenig aus den unteren Regionen verabschiedet. Neun Punkte trennen den Klub und die ungeliebten letzten drei Plätze. Allerdings dürfte ein Umstand Trainer Cesare Prandelli Sorgen bereiten: In den letzten drei Partien erzielte man kein Tor – und das gegen Kellerkinder wie Chievo oder Frosinone.

Zudem trifft Genoa in den kommenden Wochen auf Mannschaften wie Inter oder Napoli. Daher wird man auch dann mehrmals über Schulter nach hinten schauen. Die eigene Heimstärke kann bei diesem Unterfangen helfen: Nur drei Niederlagen gab es für Genoa in 14 Heimspielen. Auch auf die Defensive ist in den letzten Wochen Verlass: In den letzten sieben Spielen hat Genoa höchstens einen Gegentreffer pro Partie kassiert.

Prandelli muss heute Oscar Hiljemark und Andrea Favilli verzichten. Zudem geht der Mannschaft ein echter Torjäger ab: Nach dem Abgang von Krzysztof Piatek im Januar ist Stürmer Christian Kouamé mit lediglich vier Treffern den beste Torschütze.

Juventus

Kaum einer hatte Juventus es zugetraut, die Paarung gegen Atletico Madrid noch zu drehen: Doch nach dem 0:2 im Hinspiel erspielten, erkämpften und errannten sich die “Bianconeri” ein 3:0 zuhause vor einem frenetischen Publikum. Im Viertelfinale trifft man nun auf Ajax, sicher eines der “leichteren” Lose in dieser Champions League-Saison.

Der Mann des Tages war am Dienstag Rekord-Neuzugang Cristiano Ronaldo, welcher alle drei Tore erzielte und die Spanier damit im Alleingang erledigte. Der Portugiese trifft auch in der Serie A nach Belieben, wo seinem Arbeitgeber noch lediglich elf Partien zu einer ungeschlagenen Spielzeit fehlen. In der Vorwoche gewann die Mannschaft mit 4:1 gegen Bologna und erhöhte den Vorsprung auf Napoli auf kaum mehr einholbare 16 Zähler.

Dabei traf auch Youngster Moise Kean doppelt, der Stürmer wird in den kommenden Wochen sicher einiges an Spielzeit in der italienischen Liga erhalten. Es ist fraglich, ob Trainer Max Allegri heute auf Giorgio Chiellini und Mario Mandzukic zurückgreifen kann. Sami Khedira, Douglas Costa Juan Cuadrado stehen nicht zur Verfügung.

Prognose

Die “Alte Dame” wird ihren Lauf auch in Genua fortsetzen. Zumindest ist es kaum vorstellbar, dass die Gastgeber die Gäste ernsthaft gefährden können, auch wenn man im Hinspiel dem Rekordmeister überraschenderweise ein Remis abnötigen konnte.

Mögliche Aufstellung

Genoa: Radu – Biraschi, Zukanovic, Romero, Criscito – Radovanovic, Lerager, Bessa – Lazovic, Sanabria, Kouame

Juve: Szczesny – Cancelo, Bonucci, Rugani, Sandro – Can, Pjanic, Matuidi – Dybala, Ronaldo, Bernardeschi

(Photo by Tullio M. Puglia/Getty Images)

Marius Merck

Chefredakteur Twitter
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.