| News England Frankreich Italien Spanien

SSC Neapel | PSG buhlt weiter um Allan – Barella als Ersatz?

11. Januar 2019
Nico Scheck

author:

SSC Neapel | PSG buhlt weiter um Allan – Barella als Ersatz?

PSG ist nach wie vor auf der Suche nach einem zentralen Mittelfeldspieler. Im Fokus: Allan vom SSC Neapel. Doch die Italiener wollen den Brasilianer nicht ziehen lassen, zumindest nicht ohne Ersatz.

PSG an Allan interessiert – Barella die Lösung? 

PSG buhlt um Allan! Doch wie die Redaktion von Gianluca Di Marzio berichtet, möchte die Napoli ihren Mittelfeldspieler gerne halten. So soll am  Donnerstag ein Treffen zwischen Neapels Sportdirektor Cristiano Giuntoli und den Vertretern von Allan stattgefunden haben. Zweck des Treffens: Die Zukunft des 28-jährigen Brasilianers zu klären. Demnach ist Neapel nicht bereit, den Mittelfeldmotor ziehen zu lassen. Erst ab einer Ablösesumme in Höhe von 80 Millionen Euro könnte der Klub schwach werden, heißt es. 

Zuviel für PSG! Die Hauptstädter sind offenbar nur bereit, maximal 50 Millionen Euro auf den Tisch zu legen. Ein Betrag, bei dem Neapel vermutlich nicht einmal den Hörer abnehmen dürfte. Allerdings rüstet sich der Spitzenklub der Serie A auch für den Fall der Fälle. So besteht nach wie vor Interesse an Nicolo Barella von Cagliari Calcio. Das italienische Talent wird von zahlreichen Top-Klubs in Europa gejagt, auch der AC Mailand und der FC Chelsea sollen ihre Fühler in Richtung Barella ausgestreckt haben. 

Zuletzt hieß es allerdings, dass Cagliari Barella erst im Sommer ziehen lassen wird. Demnach dürfte Neapel auch bei Allan in Richtung PSG blocken. Die Gazzetta dello Sport vermeldet sogar, dass die Napoli erst ab einem Gebot im dreistelligen Millionenbereich über einen Verkauf von Allan nachdenkt. Ob PSG dazu bereit ist, eine derartige Summe für Allan zu bezahlen, darf Stand jetzt durchaus bezweifelt werden. 

Dennoch: Wird der abwanderungswillige Adrien Rabiot (zuletzt mit dem FC Barcelona und dem FC Bayern in Verbindung gebracht) noch im Januar verkauft, könnte PSG sein Werben noch einmal intensivieren. Bei einem entsprechenden Angebot ist es durchaus denkbar, dass Neapel doch noch schwach wird. Immerhin könnte bei Einnahmen nahe der 100-Millionen-Euro-Grenze auch Cagliari möglicherweise von einem Wintertransfer von Barella überzeugt werden. Fakt ist: Noch beinhaltet die Causa Allan und auch Barella zu viele Fragezeichen. Werden die Angebote aber nach oben geschraubt, kann sich das schnell ändern.

(Photo by Emilio Andreoli/Getty Images)

Nico Scheck

Redakteur Twitter
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.