| News | Spotlight Deutschland

Verlierer des Jahres: Peter Bosz

31. Dezember 2017

author:

Verlierer des Jahres: Peter Bosz

Wer war 2017 der beste Spieler, wer die beste Mannschaft? Was waren die Top-, bzw. Flop-Transfers? Darüber diskutierte die Redaktion um Chris McCarthy, Marius Merck, Manuel Behlert, David Theis, Nico Scheck und Moderator Christian in einem 90PLUS On Air Spezial vor einer Woche.

Nun ist die Entscheidung gefallen, ihr habt abgestimmt und aus unseren persönlichen Nominierungen die Sieger ermittelt.

 

Teil 4: Verlierer des Jahres

Mit 58,16% setzte sich Mohamed Salah vom FC Liverpool gegenüber Richarlison und Gabriel Jesus durch!

[totalpoll id=”58188″ fragment=”results”]

Peter Bosz

(Photo by Lukas Schulze/Bongarts/Getty Images)

Cruyff-Enthusiast Bosz war im letzten Jahr Europa League Finalist und Vizemeister mit einer jungen Ajax-Mannschaft, die unter anderem Talente wie Kluivert junior, de Ligt oder Dolberg enthielt. Der Hype um seine Person war also schon groß, da folgte der beste Saisonstart der BVB-Geschichte. Man darf also durchaus behaupten, dass Peter Bosz eines der heißesten Eisen in Europa war…

…bis der große Absturz samt seiner Entlassung in Dortmund folgte. Das schwarzgelbe Team wirkte zuletzt, als müsse es (sportlich) regelrecht von ihm befreit werden. Ein tiefer Sturz.

David Theis

 

Hier geht es zu den Nominierungen…

 

 

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.