| News | WM 2018 Deutschland

VfB | Auslöser WM – Interesse an Pavard nimmt zu

9. Juli 2018
Chris McCarthy

author:

VfB | Auslöser WM – Interesse an Pavard nimmt zu

„Wir werden Benjamin Pavard in diesem Jahr definitiv auch nicht für 50 Millionen Euro verkaufen und setzen alles daran, dass er ein weiteres Jahr bei uns spielt”, betonte VfB-Sportvorstand Michael Reschke kürzlich gegenüber den Stuttgarter Nachrichten. 2019, so deutete auch er an, wäre man, alleine schon wegen der Ausstiegsklausel in Höhe von 35 Millionen Euro, bereit, “eine Lösung zu finden”.

 

Auslöser WM

Übereinstimmenden Medienberichten soll es am letzten Spieltag der vergangenen Saison bezüglich dieser “Lösung” bereits sehr konkrete Gespräche gegeben haben – mit dem FC Bayern. Seitdem haben sich die Umstände allerdings etwas geändert.

Anders als bei den Schwaben als Innenverteidiger, spielt Pavard als Rechtsverteidiger-Position eine starke Weltmeisterschaft mit Frankreich. Nicht nur wegen eines sehenswerten Weitschuss-Treffers im Achtelfinale trug der 22-Jährige erheblich am Halbfinaleinzug bei. Reschke bleibt zwar bei seiner ursprünglichen Aussage, man “werden alles dransetzen, Benji komplett zu überzeugen, dass er noch ein Jahr mit ganzem Herzen beim VfB spielt”, doch auch er weiß, dass das womöglich nicht so einfach wird:

“Die Tatsache, dass er bei der WM neben seiner Stammposition in der Innenverteidigung auch rechts überzeugt, hat in seiner Reputation international noch mal etwas ausgelöst.” [Bild]

Nicht auszuschließen, dass ein interessierter Verein tatsächlich 50 Millionen Euro auf den Tisch legt. Bleibt Reschke wirklich hart?

(Photo KIRILL KUDRYAVTSEV/AFP/Getty Images)

Chris McCarthy

Chefredakteur   Twitter
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.