England Frankreich Was ist dran?

Was ist dran? | Frenkie De Jong entscheidet sich für PSG

7. Dezember 2018
Chris McCarthy

author:

Was ist dran? | Frenkie De Jong entscheidet sich für PSG

wid

Frenkie De Jong zählt zu den heiß begehrten Talenten im europäischen Fußball. Täglich gibt es neue Gerüchte um den Mittelfeldspieler von Ajax Amsterdam. Ob der FC Barcelona, FC Bayern oder Manchester City, viele Vereine gelten als interessiert. Nun scheint es im Rennen um den Niederländer einen überraschenden Favoriten zu geben.

 

PSG statt ManCity?

Wie der holländische Telegraaf berichtet, soll sich Frenkie De Jong “überraschend” gegen Manchester City und für einen Wechsel zu Paris Saint-Germain im kommenden Sommer entschieden haben. Die Verhandlungen zwischen den Vereinen laufen und noch gebe es keine Einigung, aber PSG sei bereit, die von Ajax Amsterdam geforderten 75 Millionen Euro “auf den Tisch zu legen”.

Womöglich hat bei der Entscheidung De Jongs Kylian Mbappé eine Rolle gespielt. Nicht nur, weil dieser laut Telegraaf bei PSG und De Jong Überzeugungsarbeit leistete, sondern auch, weil der junge Franzose demonstriert, dass man sich beim Hauptstadt-Klub hervorragend weiterentwickeln kann.

Manchester City habe sich zuletzt übrigens von der Personalie De Jong distanziert. Als mögliche Ursache nennt die Zeitung die genaue Beobachtung seitens der UEFA hinsichtlich der Financial Fair Play Regularien.

(Photo ANNE-CHRISTINE POUJOULAT/AFP/Getty Images)

 

Seriöse Quelle

“De Telegraaf” gehört zu den seriösesten Quellen der Niederlande. Mike Verweij, der exklusiv von dieser Entwicklung berichtet, gilt zudem bezüglich Ajax Amsterdam als sehr gut informiert. Ein weiterer Faktor, der sehr dafür spricht, dass diese Meldung Substanz hat, ist die Behauptung, dass Ajax-Sportdirektor Marc Overmars gegenüber dem Blatt Gespräche mit PSG bestätigt habe.
Dass sich eine Zeitung mit seriösem Ruf hier so entschlossen aus dem Fenster lehnt und sich auch noch auf eine Information eines namentlich erwähnten Funktionärs beruft, ist sehr überzeugend.

 

Fazit

Auch wenn Manchester City die Hände gebunden sind und Barcelona scheinbar nicht so tief in die Tasche greifen möchte, ein Wechsel von Frenkie De Jong zu PSG käme etwas überraschend.

Mittlerweile ist dennoch mit dem Transfer zu rechnen, denn die Quelle ist gut, berichtet konkret und vor allem äußerst selbstsicher. Wie so oft heißt das jedoch nicht, dass der Wechsel tatsächlich auch über die Bühne gehen wird. Dazu kann während den Verhandlungen zu viel passieren.

Frenkie De Jong zu PSG: Stand heute spricht jedenfalls einiges dafür.

(Photo by Dean Mouhtaropoulos/Getty Images)

Chris McCarthy

Chefredakteur   Twitter
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.