| News Deutschland England

Wegen Sancho-Verpflichtung – FA leitet Ermittlungen gegen Manchester City ein

26. Februar 2019

Wegen Sancho-Verpflichtung – FA leitet Ermittlungen gegen Manchester City ein

Mit 14 Jahren wechselte Jadon Sancho aus der Jugendabteilung des FC Watford in die Jugendakademie von Manchester City. Mittlerweile spielt Sancho für Borussia Dortmund, sein Wechsel in der Jugend wird nun aber offenbar noch einmal genauer unter die Lupe genommen, wie unter anderem die englische “Times” berichtet.

FA leitet Ermittlungen gegen Manchester City

Aufgrund von Dokumenten, die vom “Spiegel” im Rahmen der “Football Leaks” veröffentlicht wurden, liegt der Verdacht nahe, dass illegale Zahlungen an den Berater des Spielers getätigt wurden. Die Regularien von FA und FIFA besagen, dass es nicht erlaubt ist solche Zahlungen zu tätigen, bis der Spieler 16 Jahre alt ist. Gegenüber “Times” bestätigte eine Sprecherin der FA indes, dass die Ermittlungen gegen den Klub eingeleitet werden.

Der “Spiegel” veröffentlichte eine interne E-Mail eines Mitarbeiters von Manchester City, in der diese Zahlung thematisiert wird. So seien damals rund 200.000 Pfund in Richtung Emeka Obasi geflossen, offiziell wurde diese Zahlung als “Agent fee” deklariert. Manchester City will derweil keinen Kommentar zu diesem Sachverhalt abgeben. Welche Strafe den “Skyblues” genau droht, sollten die Ermittlungen der FA ergeben, dass der Verein unrechtmäßig gehandelt hat, ist noch nicht bekannt. Von einer Geldstrafe bis hin zu einer Transfersperre scheint alles denkbar zu sein.

(Photo by Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images)




Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.