| News Deutschland Spanien

Wolfsburg | Interesse an Geis?

13. März 2018
Nico Scheck

author:

Wolfsburg | Interesse an Geis?

Beim VfL Wolfsburg läuft man den eigenen Ansprüchen wieder weit hinterher. Mit nur 25 Zählern belegen die “Wölfe” den 15. Tabellenplatz in der Bundesliga und kämpfen um den Klassenerhalt. Mit verantwortlich für die Krise wird unter anderem Sportdirektor Olaf Rebbe (39) gemacht, für den die nächsten Wochen entscheidend sein werden. Dennoch plant er schon den Kader für die kommende Spielzeit und baggert nach Informationen des “Kicker” an Johannes Geis (24).

Der Blondschopf, der 2015 für 10,5 Millionen Euro von Mainz 05 nach Schalke gewechselt ist, spielt aktuell auf Leihbasis in Spanien beim FC Sevilla. Wobei: Spielen wäre zu viel gesagt. Denn dort kommt der 24-jährige nur sehr unregelmäßig zum Einsatz, spielte bisher nur elfmal für die Spanier. Im Sommer kehrt Geis dann zurück nach Gelsenkirchen und seine Zukunft gilt als offen. Eigentlich wird im zentralen Mittelfeld mit dem Abgang von Leon Goretzka (23) ein Platz frei, doch auch ein Wechsel scheint möglich.

(Photo by Aitor Alcalde/Getty Images)

Überbesetzung im ZM

Doch ob der Wechsel aus sportlicher Sicht überhaupt Sinn machen würde für den VfL darf bezweifelt werden. Denn quantitativ ist Wolfsburg im zentralen Mittelfeld ausreichen besetzt. Maximilian Arnold (23) hat erst Anfang des Jahres seinen Vertrag bis 2022 verlängert, auch Riechedly Bazoers (21) Vertrag läuft noch bis 2021. Zudem kam Ignacio Camacho erst im vergangenen Sommer für zehn Millionen Euro aus Malaga und unterschrieb bis 2021 und Josuha Guilavoguis Kontrakt läuft noch bis 2020 (enthält aber eine Ausstiegsklausel mit einer Ablöse von 20 Millionen Euro).

So scheint kein Platz für Geis bei den “Wölfen” zu sein. Neben dieser Tatsache dürfte bei diesem Interesse auch entscheidend sein, in welcher Liga Wolfsburg in der nächsten Saison spielt und ob Rebbe dann noch das Sagen hat.

Nico Scheck

Redakteur Twitter
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.