Wolfsburg | Trotz Vertrag – Younes kommt nicht

Der Wirbel um Amin Younes möchte nicht nachlassen. Im Winter ließ er im aller letzten Moment einen bereits vereinbarten Wechsel zum SSC Neapel platzen und im März verweigerte er bei seinem aktuellen Arbeitgeber, Ajax Amsterdam, seine Einwechslung. Im Sommer sollte es nun nach Wolfsburg gehen, doch auch dieser Transfer ist scheinbar gescheitert.

 

Wirbel um Younes

Eigentlich, da waren sich die Medien relativ sicher, war bereits alles klar. Amin Younes (24) würde im Sommer ablösefrei von Ajax Amsterdam zum VfL Wolfsburg wechseln. Wie der Kicker allerdings heute berichtet, lassen die Wölfe den Wechsel platzen und das obwohl Younes bereits einen Vertrag bis 2022 unterschrieben habe.

Grund dafür sei nun scheinbar doch die unsichere Lage bezüglich seines “Fast-Wechsels” zum SSC Neapel vergangenen Winter. Younes dementiert, bei den Italienern einen Vertrag unterzeichnet zu haben. Der Vizemeister der Serie A behauptet das Gegenteil und droht weiterhin mit rechtlichen Konsequenzen.

Da der deutsche Mittelfeldspieler beim Bundesligisten einen Kontrakt unterzeichnete, droht auch diese Geschichte ein Fall für die Rechtsanwälte zu werden. Immerhin scheint sich Wolfsburg abgesichert zu haben. Laut Informationen des Sportmagazins poche man auf eine schriftliche Vereinbarung mit Younes, die eine Vertragsauflösung zulässt, sofern es “Probleme” mit Neapel geben sollte.

Egal wie die Geschichte mit dem SSC Neapel und nun auch dem VfL Wolfsburg ausgeht, eines ist sicher: So schnell wird bei Amin Younes keine Ruhe einkehren.

 

(Photo by Buda Mendes/Getty Images)

 

 

Beitrag teilen

Chris McCarthy

Chefredakteur

Ein Gedanke zu „Wolfsburg | Trotz Vertrag – Younes kommt nicht

  • 17. Mai 2018 um 9:07
    Permalink

    Ja schön, hat er vielleicht den gleichen Berater wie Max Meier von Schalke. Viel Spaß

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.