#PANTUN: Sieg nach 40 Jahren

Spielanalysen

Tunesien hat nach 1978 endlich mal wieder ein Spiel bei einer Weltmeisterschaft gewonnen. Im „Spiel um die goldene Ananas“ der Gruppe G siegten die Nordafrikaner mit 2-1 gegen Panama. Beide Mannschaften verabschieden sich von diesem Turnier, das können sie allerdings erhobenen Hauptes tun.

 

Hier gehts zum Download, hier zu iTunes!

 

Spielbericht:

Ein Spiel, in dem es um nichts mehr ging, in einer Gruppe, in der Panama und Tunesien eh die krassen Außenseiter waren, wechselten beide Trainer noch einmal kräftig durch. Tunesien auf sechs Positionen neu, unter anderem im 3. Spiel der dritte Torwart, Panama war auf vier Positionen umgestellt. Für beide ging es noch darum, sich anständig von dieser WM zu verabschieden.
Die erste Aktion des Spiels hatten die Tunesier, doch die Hereingabe von Sliti war zu unpräzise. Sliti dann auch mit einem Fallrückzieherversucht, aber auch dieser Versuch war für das panamaeische Tor ungefährlich.

Die Tunesier waren in den ersten 15 Minuten die aktivere Mannschaft, versuchten eine ganze Menge, spielten gelöst auf. In der 20. Minute prüfte Badoui den Torwart Panamas, Penedo.
Das Spiel verflachte danach zusehends. Panama schaffte es nicht in den Strafraum der Tunesier, die waren auch phantasielos.

Und dann aus dem Nichts das 1-0 für Panama. Rodriguez zieht am Strafraum ab, der Ball wird abgefälscht und landet unhaltbar im Tor. Das Spielgeschehen auf den Kopf gestellt.
Die Tunesier waren danach darauf bedacht, wieder Kontrolle über das Spiel zu gewinnen. Ben Youssefs Kopfball strich nur knapp am Tor vorbei. Das Spiel ging mit dem 1-0 für Panama in die Halbzeit. Tunesien war 45 Minuten davon entfernt, wieder keinen Sieg bei einer WM einzufahren. In der 50. Minute dann der verdiente Ausgleich. Aufbau aus der Abwehr, dann der Pass auf Ben Youssef und der hatte keine Probleme, einzuschieben. Ben Youssef war zu diesem Zeitpunkt der aktivste Spieler der Tunesier. Auch in der 53. Minute war Ben Youssef auf einmal frei vorm Tor. Khazri hatte zwei Spieler auf sich gezogen, legte auf Ben Youssef ab. doch der scheiterte am guten Penedo.

Die Panamaer konnten in der 62. Minute mal für Entlastung sorgen, doch Barcenas scheiterte am tunesischen Torhüter. In der 66. Minute hatte Tunesien die Führung übernommen. Khazri stahl sich im 16er frei, wurde mustergültig von Haddadi bedient und schob den Ball ein. In der 72. schaffte Panama den Ausgleich durch Barcenas, doch der Schiri dachte sich etwas anderes, pfiff ein vorher entstandenes Foul und somit gab er nicht das Tor.

Das Spiel plätscherte in den letzten 15 Minuten vor sich hin. Am Ergebnis von 2-1 änderte sich nichts mehr. In der 93. Minute hatte Goody noch den Ausgleich auf dem Fuß, aber der Sieg ging für die Tunesier in Ordnung.

(Photo by Laurence Griffiths/Getty Images)


 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Ballon’Ohr: Zukunftsvisionen und 100-jährige Flüche

Ballon’Ohr: Zukunftsvisionen und 100-jährige Flüche

22. September 2022

90PlusOnAir | In dieser Folge Ballon’Ohr geht es um die Zukunft des Fußballs, unglaubliche Flüche, wie man damit umgeht und um die sympathischsten Nationalmannschaften. NFTs als große Innovation? Time flies, wie der Franzose sagt. Schon wieder sind zwei Wochen ins Land gezogen und damit ist es natürlich auch wieder Zeit für eine neue Folge des […]

Ballon’Ohr: Hallo, wir sind wieder da!

Ballon’Ohr: Hallo, wir sind wieder da!

7. September 2022

90PlusOnAir | Ballon’Ohr kehrt aus der Sommerpause zurück und beschäftigt sich in dieser Folge unter anderem mit Delay Sports aus Berlin und den Transfers des Sommers. Delay Sports, ziellose Transfers und Handy-Ärger Ja, die Sommerpause war länger als so manche Saison. Aber es ist passiert. Ballon’Ohr ist zurück und die Akkus von Marc Schwitzky und […]

Ballon’Ohr: Informiert euch mal!

Ballon’Ohr: Informiert euch mal!

16. Mai 2022

90PlusOnAir | In der neuen Folge Ballon’Ohr geht es um die besten Momente der Saison 2021/2022, schlechte Träume, Abgase und verlorene Gebisse. Die besten Momente der Saison und Abbitte bei Felix Magath Ballon’Ohr ist zurück und zwar mit der einzig wahren Revue der Saison 2021/2022. Julius Eid und Marc Schwitzky durchleben noch einmal die Höhen […]