Donnerstag, Januar 23, 2020
No menu items!

Bundesliga | Gisdol-Fehlstart, Dortmunder Spielfreude und Richter-Fehlschuss

Empfehlung der Redaktion

Mit Shaqiri, Alcacer und Slimani: Wintertransfertalk 4.0!

On Air | Der Transfermarkt ist noch bis Ende Januar geöffnet, das bedeutet auch, dass es weiterhin Zeit...

Bundesliga | Petersen-Rekord, Håland-Debüt und SGE-Befreiung

Die Bundesliga ist zurück aus der Winterpause! Und am 18. Spieltag gab es einige interessante Partien. Schalke...

Premier League: Van Dijk kann’s vorne wie hinten & ManCitys Fluch…

7 Awards - Premier League | Der Vorsprung des FC Liverpool wächst und wächst. Wer dafür maßgeblich...

Der 14. Spieltag der Bundesliga ist vorüber und das Wochenende hatte einige spannende Geschichten parat. Der FC Bayern trat zum Topspiel in Mönchengladbach an, der SC Freiburg siegt weiter und der BVB sprühte nur so vor Spielfreude. Wir blicken zurück!

Matchwinner-Award: Ramy Bensebaini

Das Spitzenspiel im Borussia-Park elektrisierte die Zuschauer. Lange sah es so aus, als würde der FC Bayern das Spiel gewinnen können. Denn der Rekordmeister hatte deutlich mehr Chancen als die Borussia, ging in der 2. Halbzeit auch in Führung. Doch Gladbach drehte im Anschluss auf – und die Partie. Matchwinner war dabei Ramy Bensebaini. Der Verteidiger erzielte zunächst das 1:1 per Kopfball nach einem Eckball und verwandelte in der Nachspielzeit einen Elfmeter zum 2:1. Auch defensiv wurde Bensebaini nach einem schweren Start immer stabiler.

Fehlstart-Award: Markus Gisdol

Nach der Trennung von Martin Beierlorzer wurde Markus Gisdol als neuer Trainer des 1. FC Köln vorgestellt. Doch der erhoffte Trainereffekt blieb aus, weder präsentierte sich die Mannschaft in irgendeiner Art „befreit“, noch ist nach drei Spielen eine taktische Weiterentwicklung zu erkennen. Die Bilanz aus den Spielen gegen Leipzig, Augsburg und Union: 1 Punkt.

(Photo by Lars Baron/Bongarts/Getty Images)

Gisdol hat viel Arbeit vor sich, wenn er den 1. FC Köln wieder in die Spur bringen will, derzeit ist jedenfalls noch kein Plan zu erkennen und die Mannschaft wirkt auf dem Spielfeld schlichtweg überfordert. Die Gegner bis zur Winterpause lauten Leverkusen, Frankfurt und Bremen. Einfacher wird es jedenfalls nicht. 

“Lucky Punch”-Award: SC Paderborn

Am Sonntagabend spielte zum Abschluss des Bundesliga-Spieltags der SV Werder Bremen vor heimischer Kulisse gegen den SC Paderborn. Werder hatte sich nach dem erlösenden Sieg gegen Wolfsburg viel vorgenommen und spielte auch sichtlich bemüht. Das war es aber auch. Werder spielte sich kaum Torchancen heraus, hatte viele Probleme mit dem eigenen Ballbesitzspiel, ließ aber immerhin wenig zu. Bis in die Nachspielzeit. Denn dann nutzte der SC Paderborn eine seiner wenigen Großchancen eiskalt aus und gewann mit 1:0 im Weserstadion – dank Sven Michel.

Traumtor-Award: Jonathan Schmid

Es war die 85. Minute im Spiel zwischen dem SC Freiburg und dem VfL Wolfsburg. Die Gastgeber aus dem Breisgau bekamen rund 26 Meter vor dem Tor einen Freistoß aus halblinker Position zugesprochen, bis dahin stand es in einem umkämpften, sehr ausgeglichenen Spiel noch 0:0. Während sich schon relativ viele Zuschauer, Verantwortliche und Spieler mit einem Remis angefreundet hatten, hatte Jonathan Schmid etwas dagegen. Der Rückkehrer nahm Anlauf, traf den Ball ideal und schlenzte ihn in die linke obere Ecke. Dort traf der Ball noch den Pfosten, anschließend flog er ins Netz. Der Höhenflug des SC Freiburg geht also weiter!

Am Rande: Glückwunsch an Christian Streich für 300 Spiele als Trainer in der Bundesliga!

Spielfreude-Award: Borussia Dortmund

In den letzten Wochen gab es rund um Borussia Dortmund viel Kritik. Kritik am Trainer, Kritik an den Leistungen, Kritik an den Resultaten, Kritik an der Art und Weise, wie Fußball gespielt wurde. Der umkämpfte Sieg gegen Hertha BSC sollte eine Befreiung sein, die gegen Düsseldorf dann verfeinert wird. Und genau das passierte auch! Düsseldorf versuchte zwar, die Räume eng zu machen und zu kontern, Dortmund war aber in allen Belangen überlegen. Brandt agierte aus der Tiefe heraus, der Aufbau durch die Dreierkette war variabler, die Offensivspieler rotierten permanent. In der ersten Halbzeit musste man zwar noch viele Steine klopfen, aber insbesondere in der zweiten Halbzeit zeigten Reus, Brandt, Hazard und Sancho, was sie auf dem Kasten haben. Das 5:0 ging völlig in Ordnung. 

Serientäter-Award: Timo Werner

Alles spricht in dieser Saison in der Bundesliga von Robert Lewandowski. Der Pole spielt eine brillante Saison, hat aber, wenn man den Blick auf die Torjägerliste wirft, Timo Werner unmittelbar im Nacken.

(Photo by ODD ANDERSEN/AFP via Getty Images)

Der Stürmer von RB Leipzig steht nach 14 Spieltagen bei 15 Treffern und traf auch am Wochenende beim Sieg gegen die TSG Hoffenheim wieder. In den letzten fünf Bundesligaspielen war Werner nun erfolgreich, traf dabei insgesamt neunmal. Diese Quote ist absolut beeindruckend, Werner ist das Gesicht der derzeitigen Topform von RB.

Fehlschuss-Award: Marco Richter

Marco Richter gehört beim FC Augsburg zu den besten Offensivspielern und stand in dieser Saison elfmal in der Bundesliga auf dem Platz. Dabei gelangen Richter vier Torbeteiligungen, am Wochenende im Spiel gegen Mainz 05 hätte eine fünfte hinzukommen müssen. Und zwar zwingend! Nach einem katastrophalen Ballverlust von Öztunali spielte der FCA den Angriff gut zu Ende, legte vor dem Torhüter quer auf Richter, der vor dem leeren Tor nur noch einschieben musste. Und das.. schaffte Richter nicht. Er schoss den Ball, mit den Gedanken wohl schon am Jubeln, am Tor vorbei.

(Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Leipzig | Schnappt sich Newcastle Lazaro?

News | RB Leipzig Sportdirektor Markus Krösche war bereits in Mailand um eine Verpflichtung von Valentino Lazaro unter Dach und Fach zu...

Dortmund | Sorgt Alcacer-Verkauf für Can-Transfer?

News| Borussia Dortmund interessiert sich laut "Kicker" Informationen für Emre Can. Das Problem: Die Ablöse für den Nationalspieler ist zu hoch.

Arsenal: Leihende und Valencia-Wechsel bei Ceballos?

News | Seit dem Sommer ist Mittelfeldspieler Dani Ceballos von Real Madrid zum FC Arsenal ausgeliehen. Bisher hat der Spanier noch keine...

HSV | Pohjanpalo kommt bis Saisonende

News | Der Hamburger SV ist kurz davor, die nächste Verstärkung zu verpflichten. Joel Pohjanpalo, der finnische Stürmer, kommt von Bayer 04...

Folgt 90PLUS!

500FollowerFolgen
11,700FollowerFolgen

90PLUS On Air - Der Podcast

Im Fokus

Werder Bremen im Abstiegskampf – eng vertraut und doch ganz weit weg

Als Tabellenvorletzter startet der SV Werder Bremen auf einem direkten Abstiegsplatz in die Bundesliga-Rückrunde. Das Gefühl des Abstiegskampfes unter Florian Kohfeldt ist...

Bundesliga-Rückrundenstart: Meister, Absteiger & Überraschungen

Die Bundesliga startet in die Rückrunde! Grund genug für unsere Redakteure Julius Eid und Piet Bosse gemeinsam mit David Kappel, Redakteur bei...

Paderborn: Vom Abgrund in die Bundesliga – und wieder in Liga 2?

Die Reise des SC Paderborn in den letzten Jahren ist schon eine ganz außergewöhnliche. Nach dem sensationellen ersten Aufstieg in die Fußball-Bundesliga,...

Trainerwechsel in Barcelona: Wird jetzt wirklich alles besser?

Nachspielzeit | Am späten Montagabend gab der FC Barcelona die sofortige Trennung von Trainer Ernesto Valverde bekannt und verkündete noch im selben...

Mehr