Bayern trifft auf Barcelona: Die Aufstellungen der späten Spiele in der Champions League

Sane Bayern
UEFA CL/EL

News | Fünf Spiele finden am Abend in der UEFA Champions League statt. Der FC Bayern trifft dabei auf den FC Barcelona, das ist ein absoluter Kracher in der Königsklasse. Aber auch zwei andere Teams aus der Bundesliga sind involviert. 

Die Aufstellungen der Abendspiele in der Champions League

Am Dienstagabend finden fünf Spiele in der UEFA Champions League statt. Liverpool will dabei gegen Ajax einen Sieg einfahren, außerdem sind gleich drei Teams aus der Bundesliga im Einsatz. Der FC Bayern trifft auf den FC Barcelona, Leverkusen auf Atletico und Frankfurt auswärts auf Olympique Marseille.

Beim FC Bayern spielt wie erwartet Marcel Sabitzer neben Joshua Kimmich im zentralen Mittelfeld. Jamal Musiala spielt offensiv gemeinsam mit Leroy Sane, Thomas Müller und Sadio Mane. Dayot Upamecano erhält im Abwehrzentrum den Vorzug vor Matthijs de Ligt. Der FC Barcelona setzt in der Vierkette gleich auf drei Neuzugänge, unter anderem startet Marcos Alonso. Auf der „9“ spielt natürlich Robert Lewandowski.

Liverpool kann gegen Ajax wieder von Beginn an auf Thiago Alcantara und Diogo Jota zurückgreifen. Frankfurt setzt in Marseille auf Erfahrung und bringt deswegen Makoto Hasebe. Eine Dreier- und eine Viererkette ist bei den Hessen rein theoretisch möglich. Marseille setzt auf einige Ex-Bundesliga-Profis, darunter Jonathan Clauss und Sead Kolasinac. Bayer Leverkusen empfängt Atletico Madrid gleich mit vier Innenverteidigern.

Weitere News und Berichte rund um den Europapokal 

Die Aufstellungen im Überblick

FC Bayern: Neuer, Pavard, Upamecano, Hernandez, Davies, Kimmich, Sabitzer, Sané, Musiala, Müller, Mané

FC Barcelona: ter Stegen, Araujo, Koundé, Christensen, Alonso, Busquets, Pedri, Gavi, Dembele, Raphinha, Lewandowski 

 

FC Liverpool: Alisson, Alexander-Arnold, Matip, van Dijk, Tsimikas, Fabinho, Thiago, Elliott, Luis Diaz, Salah, Jota

Ajax: Pasveer, Rensch, Timber, Bassey, Blind, Alvarez, Berghuis, Taylor, Tadic, Bergwijn, Kudus

 

Olympique Marseille: Pau Lopez, Bailly, Balerdi, Kolasinac, Clauss, Veretout, Rongier, Tavares, Gerson, Payet, Alexis

Eintracht Frankfurt: Trapp, Tuta, Hasebe, Ndicka, Knauff, Jakic, Sow, Lindström, Götze, Kamada, Kolo Muani

 

Bayer Leverkusen: Hradecky, Hincapie, Tah, Tapsoba, Kossounou, Demirbay, Andrich, Hudson-Odoi, Hlozek, Diaby, Schick 

Atletico Madrid: Grbic, Felipe, Witsel, Hermoso, Molina, Koke, Saul, Reinildo, Llorente, Joao Felix, Morata

 

FC Porto: Diogo Costa, Joao Mario, Pepe, Carmo, Zaidu, Eustaquio, Uribe, Otavio, Galeno, Pepê, Evanilson

Club Brugge: Mignolet, Odoi, Sylla, Mechele, Meijer, Onyedika, Nielsen, Vanaken, Sowah, Skov Olsen, Jutgla

(Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Hessenderby im Pokal: Die Aufstellungen zu Frankfurt gegen Darmstadt

Hessenderby im Pokal: Die Aufstellungen zu Frankfurt gegen Darmstadt

7. Februar 2023

News | Eintracht Frankfurt spielt eine gute Saison, trumpft nicht nur in der Bundesliga auf. Die Hessen spielen nun aber gegen einen starken Gegner, den SV Darmstadt 98, der im DFB-Pokal einige Ambitionen mitbringt. Der Zweitligist liegt nämlich aktuell auf Aufstiegskurs.  Frankfurt gegen Darmstadt: Die Aufstellungen zum Spiel Eintracht Frankfurt empfängt am Dienstagabend den SV […]

DFB-Pokal: Späte Tore bescheren Freiburg den Sieg beim SV Sandhausen!

DFB-Pokal: Späte Tore bescheren Freiburg den Sieg beim SV Sandhausen!

7. Februar 2023

News | Der SC Freiburg war am Dienstagabend im DFB-Pokal zu Gast beim SV Sandhausen. Es war am Ende ein knapper Sieg der Freiburger, dennoch reichte das 2:0 natürlich für den Viertelfinaleinzug.  Freiburg hat mehr Chancen Beide Mannschaften erwischten einen ordentlichen Start. Freiburg hatte gleich in der Anfangsphase drei gute Offensivaktionen ohne den außerordentlich guten Abschluss. […]

Ruhnert ordnet die Tabellensituation von Union ein – „surreal“

Ruhnert ordnet die Tabellensituation von Union ein – „surreal“

7. Februar 2023

News | Im Zuge einer Medienrunde ordnete Unions Geschäftsführer die Tabellensituation des Vereins ein. Der Funktionär zeigt sich selbst überrascht. Ruhnert blickt auf straffes Programm von Union Der Erfolg von Fußball-Bundesligist Union Berlin überrascht selbst Geschäftsführer Oliver Ruhnert (51). „Wir fahren als Zweiter nach Leipzig, am 20. Spieltag, wenn das nicht surreal ist“, sagte er […]