Adeyemi über BVB-Wechsel: „Es war eine leichte Entscheidung“

Karim Adeyemi
Bundesliga

News | Am Dienstag gab der BVB die Verpflichtung von Karim Adeyemi bekannt. Auf seiner Abschieds-Pressekonferenz sprach der Stürmer über seinen Abschied aus Salzburg, die neue Herausforderung in Deutschland und Erling Haaland.

Adeyemi über Haaland: „Man kann uns nicht vergleichen“

„Es wird schwierig und emotional sein, weil es hier in den letzten Jahren so erfolgreich und harmonisch war. Abschiede sind eigentlich nicht mein Ding“, sagte Karim Adeyemi (20) über seinen Abschied aus Salzburg. „Es ist schwierig, die richtigen Worte zu finden. Ich hatte ein paar wunderbare Jahre hier in Salzburg und bin allen sehr dankbar, die mich hier all die Jahre unterstützt haben. Trotzdem bin ich froh, diesen nächsten Schritt zu machen. Ich denke, es ist auch ein guter Schritt für mich und meine Zukunft.“



Aktuelle News und Storys rund um die Bundesliga

Über seinen Wechsel zum BVB sagte der 20-Jährige: „Ich habe mich schon lange mit dem Verein beschäftigt. Ich denke einfach, dass dies der nächste Schritt und die richtige Entscheidung für mich ist. Es war eine leichte Entscheidung […] Ich freue mich natürlich sehr auf die Fans und auch auf die Mannschaft. Wie man Dortmund kennt, hat der Verein einfach ein tolles Stadion und tolle Fans.“

Über die Verhandlungen mit den Schwarz-Gelben sagte er: „Wir waren schon lange in Kontakt. Ich fühlte mich auf jeden Fall geehrt, ein Angebot von einer solchen Mannschaft erhalten zu haben. Ich habe Dortmund oft in der Bundesliga verfolgt. Mit der Zeit hat sich herausgestellt, dass es immer mehr Kontakte gab, bis hin zur Vertragsunterzeichnung. Ich muss immer ein gutes Gefühl bei der ganzen Sache haben. Ich muss mit dem Verein, der Stadt und dem Umfeld harmonieren. So muss es für mich persönlich sein, und das war auch bei Dortmund der Fall.“

Auch zu seinem neuen Trainer Marco Rose (45) äußerte sich der junge Nationalspieler. Die ersten Gespräche seien gut gewesen, er habe sich „sehr gut mit ihm verstanden. Der Trainer hat gesagt, dass er mich gerne in Dortmund haben möchte, deshalb gehe ich mit einem guten Gefühl dorthin, aber über den genauen Spielstil kann ich noch nichts sagen.“

Natürlich war auch Erling Haaland (21) ein Thema. Der Norweger verließ – genau wie Adeyemi – RB Salzburg, um sich dem BVB anzuschließen. Im Sommer zieht es ihn weiter zu ManCity. Trotz aller Parallelen zwischen den beiden Stürmern sei Adeyemi  „ein anderer Spieler als Erling“, wie er selbst betonte. „Man kann uns nicht vergleichen. Generell würde ich nicht sagen, dass ich irgendeinen Druck verspüre. Ich will einfach der Mannschaft helfen und freue mich auf die Aufgabe in Dortmund.“

Photo by Getty Images

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Gerardo Seoane: Alles deutet auf Abschied – Nachfolger steht bereit

Gerardo Seoane: Alles deutet auf Abschied – Nachfolger steht bereit

5. Oktober 2022

News | Bayer Leverkusen verliert auch gegen den FC Porto und sorgt weiterhin nicht für positive Ergebnisse, die Vorstand Fernando Carro „sehr, sehr, sehr kurzfristig“ forderte. Erste Gespräche mit möglichen Trainern wurden bereits geführt. Gerardo Seoane steht vor dem Aus. Tah stellt sich hinter Seoane – Rolfes und Carro schweigen Als Anthony Taylor am späten […]

90PLUS-Ticker: Haller-Comeback zur Rückrunde möglich

90PLUS-Ticker: Haller-Comeback zur Rückrunde möglich

5. Oktober 2022

Der 90PLUS-Ticker für Mittwoch, den 5. Oktober 2022: Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1: Was immer sich auch im internationalen Fußball tut, wir halten euch auf dem Laufenden.  90PLUS-Ticker für den 5. Oktober Am heutigen Mittwoch steht natürlich wieder die Champions League auf dem Programm. Gestern gewann der FC Bayern zum Beispiel mit 5:0 […]

Joachim Löw lehnte offenbar Job beim VfB Stuttgart ab

Joachim Löw lehnte offenbar Job beim VfB Stuttgart ab

5. Oktober 2022

News | Joachim Löw ist seit dem Sommer 2021 ohne Job. Anfragen gab es offenbar schon einige, unter anderem habe der VfB Stuttgart beim ehemaligen Nationaltrainer angefragt. Joachim Löw will an die Seitenlinie zurückkehren Joachim Löw (62) hat offenbar ein Angebot vom VfB Stuttgart abgelehnt. Laut einem Bericht der Sport Bild hat der Bundesligist dem […]


'' + self.location.search