Arminia Bielefeld und Union Berlin trennen sich nach umkämpften Spiel torlos

News

News | Arminia Bielefeld empfing zum Abschluss des 24. Spieltags in der Bundesliga Union Berlin. In diesem Spiel gab es nur wenige unterhaltsame Phasen, das 0:0 am Ende war folgerichtig. 

Viele Unterbrechungen, wenig Spielfluss: Bielefeld und Union neutralisieren sich

Im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Frank Kramer wollte Arminia Bielefeld wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg einfahren. Die erste Chance in diesem Spiel hatten auch die Gastgeber, doch Sergio Cordova scheiterte in der Anfangsphase aus kurzer Distanz an Andreas Luthe. Viele Torchancen gab es in der Anfangsphase nicht. Beide Klubs waren bemüht, nicht viel zuzulassen. Und beiden fehlten die Ideen im Spiel nach vorne. Zudem gab es zahlreiche Verletzungsunterbrechungen, die den Spielfluss weiter zerstörten.

Bielefeld Union

Bildquelle: Imago

Es gab weiterhin viele lange Bälle. Union Berlin fand nicht zum eigenen Ansatz, spielerische Lösungen zu finden. Bielefeld arbeitete viel gegen den Ball und hielt die Köpenicker weitgehend vom eigenen Tor weg. Vor den Toren war insgesamt wenig los. Selbst Standardsituationen blieben zumeist ungefährlich und ungenau. Auch in der insgesamt zehnminütigen Nachspielzeit aufgrund der vielen und vor allem langen Unterbrechungen gab es lediglich noch einig Ansätze, aber keine große Torchance mehr. Mit dem 0:0 ging es also folgerichtig in die Kabine.

Union hat die besseren Chancen, Bielefeld hält die Null

Arminia Bielefeld startete durchaus hochmotiviert in die zweite Halbzeit. Die ersten Angriffe wurden sehr engagiert vorgetragen, doch in letzter Instanz hatte immer noch ein Verteidiger von Union ein Bein dazwischen. Auf der Gegenseite hatte Marius Bülter einen ersten guten Abschluss per Kopf, doch der Ball war kein Problem für Stefan Ortega. Nach den guten Ansätzen zu Beginn des zweiten Spielabschnittes verflachte die Partie aber wieder, Gut 20 Minuten vor dem Ende erhöhte Union aber dann das Tempo. Erst schoss Bülter auf das Tor, anschließend hatte der eingewechselte Petar Musa eine Chance per Kopf.

Nach 73 Minuten war es Keita Endo, der die nächste Chance für Union Berlin hatte. Er schob den Ball aber vorbei an Ortega und auch vorbei am Tor. Die Gäste schienen mehr Sprit im Tank zu haben. In der 82. Minute scheiterte Endo an Ortega, der das Gegentor mit einer starken Fußabwehr verhinderte. In der Schlussphase gab es auf beiden Seiten noch den ein oder anderen gefährlichen Ball in die Mitte, aber mehr als geblockte Schüsse sprangen nicht heraus. Das Spiel endete 0:0.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Kehrtwende in Leverkusen: Alario bleibt, Azmoun-Deal vom Tisch

Kehrtwende in Leverkusen: Alario bleibt, Azmoun-Deal vom Tisch

1. August 2021

News | Bayer 04 Leverkusen hat noch einiges vor auf dem Transfermarkt. Leon Bailey wechselt nach England, vor allem offensiv soll sich etwas tun. Lucas Alario stand zuletzt vor einem Abgang aus Leverkusen, doch das scheint sich zu ändern.  Leverkusen: Alario vor Verlängerung Zuletzt deutete sich ein Abgang von Lucas Alario (28) aus Leverkusen an. […]

Eintracht Frankfurt: Transfer von Jens Petter Hauge rückt näher

Eintracht Frankfurt: Transfer von Jens Petter Hauge rückt näher

1. August 2021

News | Eintracht Frankfurt hat sich vor allem im offensiven Bereich bisher sehr klug verstärkt. So wechselten zum Beispiel Jesper Lindstrøm und Fabio Blanco zur SGE. Nun soll Jens Petter Hauge ebenfalls nach Frankfurt wechseln.  Eintracht Frankfurt: Transfer von Hauge wird konkreter Seit geraumer Zeit hat Eintracht Frankfurt Interesse an Jens Petter Hauge (21), der […]

VfL Bochum: Rexhbecaj und Stafylidis im Anflug

VfL Bochum: Rexhbecaj und Stafylidis im Anflug

1. August 2021

News | Der VfL Bochum wird kurz vor dem Saisonstart sehr wahrscheinlich noch zwei Neuzugänge vorstellen. Elvis Rexhbecaj und Konstantinos Stafylidis sollen in Kürze nach Bochum wechseln.  VfL Bochum: Rexhbecaj und Stafylidis sollen kommen Aufsteiger VfL Bochum suchte zuletzt noch nach Neuverpflichtungen. Nun berichtet der Kicker, dass gleich zwei Spieler in Kürze nach Bochum wechseln […]


'' + self.location.search