Arsenal-Interesse an Pickford wird konkreter

News

Jordan Pickford vom AFC Sunderland gilt als der kommende englische Nationaltorhüter. Aufgrund dieser aussichtsreichen Perspektive gibt es wahrscheinlich reges Interesse an dem 23-Jährigen – anscheinend auch von Arsenal.

 

Scouts überzeugt

Die „Gunners“ hatten zu den beiden Auswärtsspielen der „Black Cats“ bei Watford City und Leicester City ihre Scouts entsendet, um den aktuellen englischen U21-Nationaltorhüter (abermals) unter die Lupe zu nehmen. Obwohl beide Spiele für den Tabellenletzten verloren gingen, hinterließ Pickford offenbar einen hervorragenden Eindruck, weshalb das Interesse der Londoner konkretisiert werden könnte. Dies berichtet zumindest die lokale Zeitung „Sunderland Echo“.

Allerdings gibt es laut dem Blatt weitere Interessenten. So sollen unter anderem die beiden Manchester Klubs sowie Liverpool und Everton ein Auge auf den Schlussmann geworfen haben. Bereits im Winter gab es Spekulationen um ein potentielles Arsenal-Interesse, eine sechswöchige Verletzungspause des Torwarts ließ diese damals jedoch im Sand verlaufen.

(Photo by Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images)

Sunderland liegt zurzeit mit nur 20 Punkten nach 30 Spielen abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz, der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt bereits zehn Punkte. Pickford wurde in dieser Saison in 21 Spielen in der Premier League eingesetzt, dabei kassierte er 34 Gegentore. In den anderen neun Spielen fing man alleine 19 Gegentreffer. Dies ist durchaus beachtliche Quote für den jungen Keeper angesichts der miserablen sportlichen Situation.

Auch Trainer David Moyes ist von Pickford angetan:

„Jordan ist ein fantastischer junger Torwart. Er wirkt langsam schon wie ein erfahrener Schlussmann, trotz seines jungen Alters. Wenn er sich weiter so entwickelt, wird es weniger Torhüter geben, die mit ihm mithalten können.“

In London könnte Pickford der langfristige Nachfolger von Petr Cech werden. An seinen momentanen Klub ist er noch bis 2020 gebunden.

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Auf Terodde ist Verlass! Schalke gewinnt in Rostock

Auf Terodde ist Verlass! Schalke gewinnt in Rostock

25. September 2021

News | Aufsteiger gegen Absteiger hieß es am Samstagabend in der 2. Bundesliga, als Hansa Rostock den FC Schalke 04 empfing. Die Königsblauen taten sich über weite Strecken schwer, setzten sich aber dennoch dank eines Terodde-Doppelpacks mit 2:0 durch. Rostock ist besser, doch Schalke hat Terodde Bereits am Freitag wurde bekannt, dass Ralf Fährmann das Tor bei S04 […]

Hummels-Kritik an Dahoud: Stimmen zu Gladbach gegen Dortmund

Hummels-Kritik an Dahoud: Stimmen zu Gladbach gegen Dortmund

25. September 2021

News | Im Abendspiel der Bundesliga am Samstag standen sich Gladbach und Dortmund gegenüber. Die Fohlen erwischten einen zumindest sehr ordentlichen Tag und gewannen die Partie am Ende mit 1:0.  Gladbach bezwingt BVB: Hummels spricht über den Platzverweis Borussia Dortmund verlor mit 0:1 gegen Borussia Mönchengladbach. Mo Dahoud (25) flog dabei mit einer gelb-roten Karte […]

Bundesliga | Zakaria macht den Unterschied im Borussen-Duell

Bundesliga | Zakaria macht den Unterschied im Borussen-Duell

25. September 2021

News | Borussia Mönchengladbach gegen Borussia Dortmund hieß das Topspiel des 6. Bundesliga-Spieltags. Nach 95 äußerst intensiven Minuten steht ein verdienter 1:0-Erfolg für die Borussia aus Mönchengladbach. BVB ohne Haaland und Reus harmlos, Zakaria belohnt Gladbach In der vergangenen Saison behielt die Gladbacher Borussia in einem äußerst spektakulären Duell mit 4:2 die Oberhand. Vor dieser […]


'' + self.location.search