Barca | Sicher geglaubter Arthur-Transfer doch noch in der Schwebe?

7. März 2018 | News | BY Marius Merck

Transfer-Schlappe für den Tabellenführer aus La Liga? Ein fast für sicher geglaubter Wechsel droht nun anscheinend doch noch zu scheitern.

 

Delegation wieder abgereist

Der Wechsel von Arthur (Gremio Porto Alegre) zum FC Barcelona galt eigentlich fast schon als perfekt. Obwohl man es nicht schaffte eine Einigung mit den Brasilianern im Januar zu erzielen, gingen viele Experten davon aus, dass der Spieler dann eben im nächsten Winter zu den Katalanen stößt.

Die Ausstiegsklausel des Mittelfeldspieler soll bei rund 50 Millionen Euro liegen. Laut einem älteren Bericht der “Sport” wollte Barca den Deal schon vor dem WM in Russland perfekt machen, da Arthur als potentielles Mitglied der Selecao dort seinen Marktwert weiter steigern könnte.

(Photo by Lucas Uebel/Getty Images)

Doch wie “Marca” nun berichtet, könnte der ganze Deal im Moment in der Schwebe sein: In dieser Woche weilte eine Delegation aus Brasilien in Barcelona um den Wechsel voranzubringen. Diese habe aus dem Sportdirektor, dem Klubanwalt und dem Berater des Spielers bestanden. Doch die Verhandlungen scheinen keine Einigung gebracht zu haben. Die Besucher seien daher ergebnislos zurück nach Südamerika geflogen. Es sollen unter anderem große Differenzen bei Gehaltsfragen bestanden haben.

Laut dem Blatt könnte dadurch wieder das Interesse von Inter Mailand erneut entflammen. Die “Nerazzurri” sollen Arthur ebenfalls auf der Liste haben. Der 21-Jährige ist momentan unangefochtener Stammspieler bei Gremio, wurde in den Finalspielen der Copa Libertadores zum “MVP” gewählt und gilt als eines der größten Talente in Südamerika.

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.


Ähnliche Artikel