Barcelona: Alternativen für Bellerin!

News

Der FC Barcelona sucht bekanntlich noch einen Rechtsverteidiger. Das Hauptziel soll weiterhin Hector Bellerin von Arsenal sein, aber der spanische U21-Nationalspieler hat einen langfristigen Vertrag und diesen erst vor wenigen Monaten verlängert. Entsprechend gering ist das Interesse der „Gunners“ ihren talentierten Spieler nach Spanien zu verkaufen. Und wenn, dann muss der FC Barcelona, der auch noch andere Baustellen hat, an die finanziellen Grenzen gehen. 

Deswegen schaut sich Trainer Ernesto Valverde nach Alternativen um. Damit will er gewährleisten, dass frühzeitig ein guter Kader zur Verfügung steht und man die Neuzugänge gut integrieren kann. Die „Marca“ bringt verschiedene, mehr oder weniger realistische Namen ins Spiel, die nun in den Fokus der Katalanen rücken können.

Von Sidibe bis Semedo

Der wohl unrealistischste Name, den die „Marca“ nennt, ist Joshua Kimmich vom FC Bayern. Der deutsche Nationalspieler ist Nachfolger von Philipp Lahm und will sich beim deutschen Rekordmeister nachhaltig durchsetzen. Realistischer ist da schon Djibril Sidibe, der beim AS Monaco spielt und eine sehr gute Saison hinter sich hat. Die Monegassen würden aber auch eine hohe Ablösesumme aufrufen, da sie bereits mit Bernardo Silva einen Topspieler verloren haben und der Abgang von Bakayoko ebenfalls bevorsteht. Eine Summe, die deutlich über 30 Millionen Euro liegt, wurde im Bericht der „Marca genannt“.

(Photo by Alex Caparros/Getty Images)

Auch Alvaro Odriozola (21) von Real Sociedad soll auf der Liste des FC Barcelona stehen. Der U21-Nationalspieler Spaniens wird aber ebenfalls nur schwer zu bekommen sein, da die Mannschaft von Trainer Eusebio bereits ihren Linksverteidiger Berchiche nach Paris abgeben musste. Auch der Portugiese Joao Cancelo (23) vom FC Valencia soll wieder ein Thema sein. Im Verlauf der vergangenen Saison schien Cancelo schon kurz vor einem Transfer zu den Katalanen zu stehen, die schwankenden Leistungen ließen „Barca“ aber zweifeln. Ebenfalls interessant ist Nelson Semedo vom SL Benfica. Der 23-jährige, der auch das Interesse einiger Klubs aus England geweckt hat, soll intern auch diskutiert werden.

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Fix! Carlos Gruezo verlässt den FC Augsburg nach dreieinhalb Jahren

Fix! Carlos Gruezo verlässt den FC Augsburg nach dreieinhalb Jahren

1. Februar 2023

News | Während seiner Zeit in der Bundesliga beim FC Augsburg wurde Carlos Gruezo für seine Leidenschaft und Kompromisslosigkeit wertgeschätzt. Nun verlässt der Ecuadorianer die deutsche Beletage nach dreieinhalb Jahren und schließt sich MLS-Klub San Jose Earthquakes an. Gruezo – 75 Pflichtspiele für den FC Augsburg Der Transfer-Winter geht für den umtriebigen FC Augsburg mit […]

Offiziell! Angelo Fulgini verlässt Mainz 05 und wechselt zum RC Lens

Offiziell! Angelo Fulgini verlässt Mainz 05 und wechselt zum RC Lens

1. Februar 2023

News | Voller Vorschusslorbeeren war Spielmacher Angelo Fulgini im vergangenen Sommer zum 1. FSV Mainz 05 gewechselt. Die Darbietungen des Franzosen in der Fußball-Bundesliga gestalteten sich jedoch zumeist wenig überzeugend. Jetzt wurde das Kapitel kurz vor Transferschluss wieder beendet und den Mittelfeldakteur zieht es zunächst auf Leihbasis zum Ligue-1-Tabellenzweiten RC Lens. Fulgini – Leihe zum […]

Ex-Bayern-Boss Rummenigge: „Das entscheidende Kriterium ist Stabilität“

Ex-Bayern-Boss Rummenigge: „Das entscheidende Kriterium ist Stabilität“

1. Februar 2023

News | Den Re-Start nach der WM-Pause hat sich der amtierende deutsche Meister FC Bayern München gänzlich anders vorgestellt. In den drei gespielten Bundesliga-Partien kam der Klub von der Säbener Straße jeweils nicht über ein 1:1-Remis hinaus. Nun hat Ex-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge Stellung zur Ergebniskrise bezogen. Rummenigge: Spannung im Titelkampf würde der Bundesliga guttun Für […]