Barcelona: Spieler nach Clásico frustriert

20. Dezember 2019 | News | BY Damian Ozako

News | Der FC Barcelona hat im Clásico gegen Real Madrid eine enttäuschende Leistung gezeigt und war dem Erzrivalen unterlegen. Das sorgt für schlechte Stimmung bei den Katalanen.

Barcelona rechnete nicht mit Isco

Die “Sport” berichtet, dass Trainer Ernesto Valverde nicht mit dem Einsatz Iscos gerechnet habe. Dies Barcelonas Plan durcheinander gebracht, da Real Madrid durch ihn und einen sich tief fallenden Benzema stets im Mittelfeld Überzahl hatte. Barça musste läuferisch dagegenhalten, aber schaffte es nicht spielerische Lösungen zu finden. Dass Sergio Busquets aufgrund einer Fiebererkrankung nicht spielfit war und auch Arthur fehlte, war ebenfalls nicht hilfreich. Aus Spanien heißt es, dass die Barcelona-Spieler frustriert seien. Einerseits aufgrund ihrer spielerischen Leistung, aber andererseits auch wegen ihrer eingeschüchterten Präsenz.

Der einzige Lichtblick Barcelonas war Ansu Fati, der nach seiner Einwechslung für Tempo und ein wenig Gefahr sorgen konnte. Dass Team sei sich seiner Schuld bewusst und gewillt aus diesen Fehlern zu lernen. Morgen können sie im Heimspiel gegen Alaves zumindest versuchen einen gelungenen letzten Auftritt des Jahres hinzulegen.

(Photo by Eric Alonso/Getty Images)

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.


Ähnliche Artikel