Barcelona | Youngster Ansu Fati steht nicht zum Verkauf

6. Juni 2020 | News | BY Hendrik Wiese

News | Der FC Barcelona besaß große Transferziele, muss aber noch Schulden abbezahlen, weshalb Spieler verkauft werden müssen. Ansu Fati gehört nicht dazu.

Fati – Offenbar 100 Millionen Euro Angebot

Vor der Corona-Pandemie planten die “Katalanen” Transfers a lá Neymar (Paris Saint-Germain) oder Lautaro Martinez (Inter Mailand). Mittlerweile wurden die Transfer-Ziele zurückgeschraubt, auch, weil die “Blaugrana” verschuldet ist.

Laut der “Sport” traf sich die sportliche Führungsebene des FC Barcelona in einem virtuellen Meeting. Es ging um Neuzugänge, aber auch um Abgänge. Mit den Verkäufen von Jean-Clair Todibo und Philippe Coutinho plant man mit einem Plus von 124 Millionen Euro. Weitere 59 Millionen werden benötigt, um die Schulden auszugleichen.

Ansu Fati wird hierbei nicht als Verkaufskandidat gehandelt. Das Medium berichtet, dass ein 100 Millionen Euro Angebot für den 17-Jährigen eingegangen sei. Im Hinblick auf die noch unklare Transferperiode ist das Gerücht eines solchen Angebotes aber mit Vorsicht zu genießen. Dennoch ist man sich einig, der Flügelspieler, der bereits einen Marktwert von 36 Millionen Euro besitzt und bereits viermal treffen konnte, steht in diesem Sommer nicht zum Verkauf.

Weitere News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Alex Caparros/Getty Images)

Hendrik Wiese

Aufgewachsen mit dem Spielstil von Bastian Schweinsteiger bevorzugt Hendrik spielerische Dominanz und technisch ansehnlichen Fußball. Seit Dezember 2019 ist er für 90PLUS unterwegs, bevorzugt im deutschen Oberhaus.


Ähnliche Artikel