Bayer Leverkusen | Kommt Amiri aus Hoffenheim?

News

News | Nadiem Amiri hat eine starke U21-EM gespielt und ist weiter in den Fokus anderer Klubs geraten. In Hoffenheim würde man den Vertrag mit dem 22-Jährigen gerne verlängern, aber momentan spricht vieles für einen Wechsel zu Bayer Leverkusen.

Interesse aus der Bundesliga

Neben Leverkusen soll auch noch RB Leipzig am Mittelfeldspieler dran sein. Wie die „Bild“ berichtet, dürfte es Amiri eher zu der „Werkself“ hinziehen. Sein Vertrag läuft nur noch bis 2020 und eine Vertragsverlängerung scheint derzeit unwahrscheinlich zu sein. Für die TSG also die letzte Möglichkeit eine Ablöse zu generieren. Laut Infos der „Bild“ würde Leverkusen rund 14 Millionen Euro für Amiri zahlen.

Sollte der Transfer zustande kommen, würde der 22-Jährige dort auf Kerem Demirbay (26) treffen, der ebenfalls von Hoffenheim kam. Dass die beiden gut miteinander harmonieren, ist bereits klar. Vielleicht demnächst in Leverkusen unter Peter Bosz und nicht mehr in Sinsheim.

(Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bundesliga | „Nicht unbedingt eine Glanzleistung von uns“ – Die Stimmen zu Fürth-Bayern

Bundesliga | „Nicht unbedingt eine Glanzleistung von uns“ – Die Stimmen zu Fürth-Bayern

24. September 2021

News | 3:1 gewann der FC Bayern am Ronhof in Fürth. Nach 93 intensiven Minuten nahmen sich die Protagonisten Zeit für die Fragen bei DAZN. Kimmich unzufrieden, Müller mahnt zu mehr Genauigkeit Thomas Müller, Joshua Kimmich sowie ein Eigentor von Sebastian Griesbeck besiegelten den 3:1-Sieg, Cédric Itten verkürzte für das Kleeblatt. Kurz nach Wiederbeginn sah […]

Bundesliga | Abgezockter FC Bayern gewinnt auch in Fürth

Bundesliga | Abgezockter FC Bayern gewinnt auch in Fürth

24. September 2021

News | Am Freitagabend reiste Tabellenführer FC Bayern zum -letzten Fürth. Zwar zeigte sich die Spielvereinigung über 90 Minuten äußerst mutig und präsent. Trotzdem gewannen die Münchener – auch in Unterzahl – verdient 3:1. Fürth mutig, Bayern konsequent – Müller und Kimmich machen den Unterschied Zweimal trafen die Spielvereinigung und der FC Bayern aufeinander, in […]

Fährmann soll bei Schalke 04 auf die Bank

Fährmann soll bei Schalke 04 auf die Bank

24. September 2021

Bei Schalke 04 steht am Wochenende wohl nicht Ralf Fährmann, sondern Martin Fraisl zwischen den Pfosten. Diese Entscheidung soll Grammozis getroffen haben.


'' + self.location.search