Bayer Leverkusen | Völler über Bosz:” Mit der Kritik muss er umgehen”

15. März 2021 | Bundesliga | BY Manuel Behlert

News | Bayer 04 Leverkusen hat in den letzten Wochen einige schwache Auftritte hingelegt und den ein oder anderen Rückschlag hinnehmen müssen. Dennoch halten die Verantwortlichen um Rudi Völler weiter an Peter Bosz fest. 

Völler über Bosz: “Weiß, dass wir einen anderen Anspruch haben”

Die Qualifikation für die Champions League ist ein Ziel der Werkself, doch Bayer Leverkusen droht dies zu verpassen. Für Rudi Völler (60) ist das zwar noch kein Grund zur Panik, Trainer Peter Bosz (57) steht aber in der Verantwortung. Der Geschäftsführer Sport teilte gegenüber dem Kicker mit: “Ich kann nur das sagen, was ich schon vor zwei Wochen gesagt habe. In der Hinrunde haben wir früh unsere Tore gemacht und besser verteidigt. Bei allem Respekt, solche Fehler vor den Gegentoren, besonders wie vor dem Bielefelder 0:2, dürfen nicht passieren.”

Trainer Bosz sitzt allerdings weiter fest im Sattel, wenngleich er auch dafür sorgen muss, dass sich die Dinge wieder zum Positiven verändern. “Jetzt gab es diesen Rückschlag, aber Peter Bosz ist immer noch derselbe Trainer wie vorher. Er weiß aber auch bei aller Wertschätzung und Rückendeckung, die er von uns bekommt, dass wir einen anderen Anspruch haben. Mit diesem Druck und dieser Kritik, ob intern oder von den Medien, muss er umgehen – und das kann er auch”, so Völler über seinen Cheftrainer.

Derzeit rangiert die Werkself auf dem sechsten Platz in der Bundesliga. Der Abstand auf Platz vier und Eintracht Frankfurt beträgt vier Punkte, verloren ist im Kampf um die Königsklasse also noch nichts. 

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Photo by Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel