Bestätigt: Hertha BSC trennt sich von Labbadia und Preetz

Bundesliga

News | Die gestrige 1:4-Niederlage gegen Werder Bremen war trotz einiger Chancen der vorläufige Tiefpunkt für Hertha BSC. Die Mannschaft offenbarte zu viele Lücken, machte zu viele Fehler. Am heutigen Sonntag wurde sowohl Bruno Labbadia als auch Michael Preetz bei Hertha BSC entlassen.

Hertha BSC: Bruno Labbadia und Michael Preetz entlassen

Das deutete sich schon unmittelbar nach dem Spiel des Hauptstadtklubs gegen den SV Werder Bremen an. Bruno Labbadia (54) zeigte sich nach dem Spiel zwar kämpferisch, allerdings gab es schon in der Woche zuvor Gerüchte, wonach der Trainer dringend Ergebnisse benötigt. Auch Michael Preetz (53), Geschäftsführer Sport bei Hertha BSC, stand enorm in der Kritik.

Am heutigen Sonntag bestätigte der Klub nun, dass Bruno Labbadia nicht länger Trainer ist. Herthas Vorsitzender der Geschäftsführung Carsten Schmidt (57) sagte dazu: „Bruno Labbadia hat mit seinem Trainerteam Woche für Woche viel Arbeit in die Entwicklung der Mannschaft investiert. Dafür gebührt ihm großer Dank. Letztlich müssen wir aber festhalten, dass wir mit 17 Punkten nach 18 Spielen in einer sehr ernsten Situation stecken. Daher haben wir uns nach reiflicher Überlegung dazu entschlossen, mit einem Trainerwechsel einen neuen Impuls zu setzen. Wir werden die Nachfolge auf der Trainerposition in den kommenden Tagen klären“

Auch Michael Preetz muss seinen Posten als Geschäftsführer räumen. Arne Friedrich (41) wird als Sportdirektor bis zum Ende der Saison für den sportlichen Bereich verantwortlich sein und damit den Abgang von Preetz auffangen.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo by ODD ANDERSEN/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bundesliga | „Nicht unbedingt eine Glanzleistung von uns“ – Die Stimmen zu Fürth-Bayern

Bundesliga | „Nicht unbedingt eine Glanzleistung von uns“ – Die Stimmen zu Fürth-Bayern

24. September 2021

News | 3:1 gewann der FC Bayern am Ronhof in Fürth. Nach 93 intensiven Minuten nahmen sich die Protagonisten Zeit für die Fragen bei DAZN. Kimmich unzufrieden, Müller mahnt zu mehr Genauigkeit Thomas Müller, Joshua Kimmich sowie ein Eigentor von Sebastian Griesbeck besiegelten den 3:1-Sieg, Cédric Itten verkürzte für das Kleeblatt. Kurz nach Wiederbeginn sah […]

Bundesliga | Abgezockter FC Bayern gewinnt auch in Fürth

Bundesliga | Abgezockter FC Bayern gewinnt auch in Fürth

24. September 2021

News | Am Freitagabend reiste Tabellenführer FC Bayern zum -letzten Fürth. Zwar zeigte sich die Spielvereinigung über 90 Minuten äußerst mutig und präsent. Trotzdem gewannen die Münchener – auch in Unterzahl – verdient 3:1. Fürth mutig, Bayern konsequent – Müller und Kimmich machen den Unterschied Zweimal trafen die Spielvereinigung und der FC Bayern aufeinander, in […]

Fährmann soll bei Schalke 04 auf die Bank

Fährmann soll bei Schalke 04 auf die Bank

24. September 2021

Bei Schalke 04 steht am Wochenende wohl nicht Ralf Fährmann, sondern Martin Fraisl zwischen den Pfosten. Diese Entscheidung soll Grammozis getroffen haben.


'' + self.location.search