Kovac bestätigt Kruse-Suspendierung! – Die Stimmen zum Bundesliga-Nachmittag

Kovac Bundesliga
Bundesliga

Stimmen | Der Samstagnachmittag in der Bundesliga brachte erneut jede Menge Spannung und vor allem viele Tore mit sich. Entsprechend unterschiedlich waren die Gemüter nach Abpfiff am Sky-Mikrofon. Unterdessen wurde bestätigt, dass Max Kruse beim VfL Wolfsburg nicht mehr Teil der Mannschaft ist. Wir haben die Stimmen der Akteure für euch zusammengetragen.

„Heute bin ich das erste mal in dieser Spielzeit sauer“ – die Bundesliga-Stimmen

Salih Özcan (BVB): „Wir wussten, das die Leipziger alles reinwerfen und in den Zweikämpfen da sein werden. Da haben uns die entscheidenden Prozente gefehlt.“

Willi Orban (RB Leipzig) : „Das steckt in uns. Wir haben es von der ersten Minute an auf den Platz bekommen. Wir haben von Anfang an gewusst, dass wir viel Potenzial haben, die Fans waren da. Und dann gehen wir auch früh in Führung. Das hat schon geholfen, damit du selbstbewusster im Spiel bist. Und dann hat man gesehen: Ich glaube, heute war klar, wer gewinnt.“

Marco Rose (Trainer RB Leipzig): „Die letzten zwei Tage waren schon sehr stressig. Ich bin froh, dass die Jungs heute schon so viel umgesetzt und wir am Ende auch verdient gewonnen haben […] Ich glaube einfach, wenn du spielaktiver bist, entwickelt du von ganz alleine Energie. Und das ist auch eine Mannschaft, die gewinnen möchte, das steckt in den Jungs […] Wir haben jetzt die Aufgabe, dranzubleiben.“

Florian Müller (VfB Stuttgart): Wir haben nicht aufgegeben. In der zweiten Halbzeit sind wir direkt richtig gut reingekommen, haben daran geglaubt, dass wir hier heute einen Punkt mitnehmen können, wie letztes Jahr auch …Wir haben einfach gekämpft und am Ende, glaube ich, glücklich einen Punkt mitgenommen.“

Sven Mislintat (Sportdirektor VfB Stuttgart): „Ich glaube, wenn die erste VAR-Entscheidung (VfB-Tor aufgrund vermeintlichen Foulspiels aberkannt; Anm. d. Red.) nicht so ausfällt wie sie ausgefallen ist plus der Lattenschuss von Serouh Guirassy, dass dann sogar noch mehr drin gewesen wäre. Ich glaube, man kann gar nicht von einem unverdienten Punkt reden, im Gegenteil: ist ein verdienter Punkt.“

Thomas Müller (FC Bayern): „Heute bin ich das erste mal in dieser Spielzeit sauer. Sauer auf uns selbst, weil so… Ich glaube, wir müssen verstehen, wenn wir jedes Spiel gewinnen wollen – und das ist unser Anspruch – und es steht nur 2:1 und wir führen noch nicht in der Bundesliga-Tabelle, dann musst du die letzten zehn Minuten bis ans letzte gehen – Highlight-Spiel unter der Woche hin oder her […] Dass wir Stuttgart überhaupt nochmal einen Ball kontrolliert in unseren Strafraum schlagen lassen, das hat dann auch damit zu tun, wie gallig und griffig ich bis zur letzten Sekunde bin […] Heute habe ich das erste Mal das Gefühl, dass wir was hergeschenkt haben.“

Christoph Baumgartner (TSG Hoffenheim): „Ich glaube einfach, dass wir sehr viel Qualität haben […] Ich glaube, dass wir einfach gut drauf sind und dann ist es für jeden Gegner schwer, gegen uns zu gewinnen.“

Bo Svensson (Trainer Mainz 05): „Man hat auch gesehen, dass das Spiel elf gegen elf wahrscheinlich sehr eng geworden wäre. Elf gegen zehn, da war Hoffenheim natürlich die bessere Mannschaft.“

Oliver Glasner (Trainer Eintracht Frankfurt): „Ich denke heute ist uns vieles abgegangen. Wenig tiefe im Spiel, wenig Durchsetzungsvermögen, desaströse Offensivstandards, außen null Durchsetzungsvermögen, Präsenz mangelhaft im Strafraum. Ganz viele, ganz große Mängel. Es gehört mehr dazu als bisschen Fußball spielen und den Ball zupassen und alles dort, wo es nicht wehtut, die gemütliche Variante. Und das sieht man, dann verlierst du.“

Kovac bestätigt: VfL Wolfsburg suspendiert Kruse

Niko Kovac (Trainer VfL Wolfsburg): „Kämpferisch haben wir es heute wirklich gut gemacht. Unser Slogan heißt ja ‚Arbeit, Fußball, Leidenschaft‘. Das habe ich alles gesehen. Fußballerisch können wir es noch ein Stück besser, aber in der Situation, in der wir uns befunden haben, müssen wir über den Kampf kommen, das hat die Mannschaft 90 Minuten lang eindrucksvoll bewiesen.“

Auf Nachfrage bestätigte Kovac zudem, dass Max Kruse vom Verein suspendiert wurde. „Wir verlangen von jedem Spieler eine hundertprozentige Identifikation und Konzentration und den Fokus auf den VfL. Das Gefühl hatten wir nicht bei Max und von daher war er nicht dabei und wird auch in Zukunft nicht dabei sein“. Die Frage, ob Kruses Zeit in Wolfsburg damit zu Ende ist, bestätigte Kovac mit einem bestimmten „Ja“.

„Ich bin auf der einen Seite Mensch, auf der anderen Seite Trainer. Und als Trainer habe ich die Verantwortung, der Mannschaft zu helfen“, so Kovac. Vom Spieler habe es „keine Impulse“ gegeben, „dass er der Mannschaft dort helfen kann“. Daher habe man „gemeinsam die Entscheidung getroffen“, dass er fortan nicht mehr Teil der Mannschaft ist.

Photo by Getty Images

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Wolf überragend, Tapsoba unglücklich: Leverkusen gegen BVB in der Einzelkritik

Wolf überragend, Tapsoba unglücklich: Leverkusen gegen BVB in der Einzelkritik

29. Januar 2023

In Leverkusen standen sich am Sonntag Bayer 04 und Borussia Dortmund zum Abschluss des 18. Spieltags gegenüber. Beide Teams hatten sich vor der Partie natürlich viel vorgenommen. Wir liefern die Einzelkritik zum Spiel! BVB feiert Sieg in Leverkusen Die Anfangsphase des Spiels ging an Bayer 04 Leverkusen. Die Werkself hatte die ersten Abschlüsse und durch […]

Dortmund feiert „unheimlich wichtigen“ Dreier – Stimmen zum BVB-Sieg in Leverkusen

Dortmund feiert „unheimlich wichtigen“ Dreier – Stimmen zum BVB-Sieg in Leverkusen

29. Januar 2023

News | Zum Abschluss des 18. Bundesliga-Spieltags gewann der BVB das Topspiel in Leverkusen mit 2:0 und verkürzt damit den Rückstand zur Tabellenspitze. Die Stimmen der Akteure am DAZN-Mikrofon. BVB „die in vielen Momenten clevere“ Mannschaft Sebastien Haller nahm mit einem zufriedenen Lächeln die Glückwünsche seiner Teamkollegen entgegen, dann ließ er sich gemeinsam mit den anderen Spielern […]

Bundesliga | Haller-Startelfdebüt und Reus-Comeback: Eiskalter BVB bezwingt Bayer 04

Bundesliga | Haller-Startelfdebüt und Reus-Comeback: Eiskalter BVB bezwingt Bayer 04

29. Januar 2023

Spielbericht | Am Sonntagabend rundeten Bayer 04 und der BVB den 18. Bundesliga-Spieltag ab. Eine durchaus unterhaltsame Partie mit vielen Offensivszenen gewannen die Gäste mit 2:0 und rücken damit dem FC Bayern auf die Pelle. Nach starkem Leverkusener Auftakt: BVB eiskalt zur Stelle In der ausverkauften BayArena ging es gleich schwungvoll zur Sache. Das Spiel war keine […]