Bundesliga | Stuttgart erkontert sich den Sieg gegen Hoffenheim

News

News | Im Bundesligaspiel zwischen Stuttgart und Hoffenheim zeigten beide Mannschaften Altbekanntes. Der VfB Stärken im Konterspiel, die TSG Schwächen im Abschluss. Am Ende gewannen die Schwaben mit 2:0 (1:0).

Adams‘ Eigentor bringt Stuttgart in Führung

Die Partie zwischen dem VfB aus Stuttgart und der TSG Hoffenheim aus Sinsheim war im Hinspiel ein recht spektakuläres, torreiches Duell, vor Anpfiff waren die Hoffnungen auf ein ansprechendes Bundesligaspiel also durchaus gegeben. Beide Mannschaften konnten schon zu Beginn, wenn auch erstmal ohne die letzte, zwingende Gefahr, zeigen, dass schnelle Umschaltmomente zu ihren Stärken gehören. Logischerweise bestimmte im eigenen Ballbesitz dann oft auch die Vorsicht das Spiel. Das Bewusstsein, dass Fehler schnell bestraft werden können war bei beiden ersichtlich. Und ein Fehler sorgte dann auch für den ersten Treffer der Partie, allerdings anders als erwartet. Kasim Adams sorgte in der 15. Minute mit einem Eigentor für den Rückstand des Gastes. Vorangegangen war eine Hereingebe von Silas, die der Hoffenheimer Verteidiger ins eigene Tor stolperte.

Die Führung Stuttgarts zwang Hoffenheim weiter in die Rolle der spielmachenden Mannschaft, die Stuttgarter lauerten auf Kontergelegenheiten. Trotz hohem Ballbesitz wirkte der Gast selten zwingend. Mehrere schlechte Entscheidungen im Passspiel nahmen zudem immer wieder Tempo aus den eigenen Spielphasen. Beim VfB strahlte wieder einmal Silas die größte Gefahr über seine rechte Angriffsseite aus, konnte aber auch nichts Zählbares mehr beitragen, bis es in die Pause ging. Das Eigentor und die damit einhergehende Führung kam der Stuttgarter Spielidee entgegen, noch konnte Hoffenheim keine Lösung finden.

Photo by Imago

Stuttgart kontert, Hoffenheim verzweifelt

Die Vorzeichen aus der ersten Halbzeit waren klar. Hoffenheim läuft weiterhin dem Rückstand nach dem Eigentor von Adams hinterher, Stuttgart will Kontern. Und genau so gestaltete sich das Duell dann auch nach Wiederanpfiff. Trotz höherer Ballbesitz konnte die TSG aber selten Dominanz ausstrahlen. Zu gefährlich wirkte jede Umschaltbewegung der Stuttgarter, die aber immer wieder an eigenen Ungenauigkeiten schipperten. Bis in die 64. Minute. Dort nutzten die Schwaben ihre nächste Chance um die Führung auszubauen. Nachdem erneut Silas auf seiner Seite durchbrechen konnte, legte der Flügelspieler quer und bediente Kalajdzic. Der Stürmer musste nur noch einschieben um Oliver Baumann zu überwinden und erfüllte diese Pflichtaufgabe. 2:0.

Trotz aller Bemühungen fiel der Gast also ergebnistechnisch weiter zurück und damit auch in ein altbekanntes Muster. Die fehlende Effektivität vom gegnerischen Tor hatten in der laufenden Saison schon für einige verlorene Punkte gesorgt. Auch der zweite Treffer änderte wenig am Bild, was sich über die vorhergehende Spielzeit schon gefestigt hatte. Bemühte Hoffenheimer versuchten weiter, Stuttgarts Abwehr zu überwinden. Das weiter erhöhte Risiko öffnete aber zwangsläufig auch weiter Räume für die Gegenstöße der Schwaben. Am Ende setzte sich mit Stuttgart die Mannschaft durch, die vor dem Tor des Gegners effektiv war, die Zahnlosigkeit der Sinsheimer war wieder einmal ein Stolperstein für die Mannschaft von Hoeneß.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Foto: A2 Bildagentur Peter Hartenfelser

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

FC Bayern München: Der Weg aus der September-Krise

FC Bayern München: Der Weg aus der September-Krise

30. November 2022

News | Tabellenführer der Bundesliga, DFB-Pokal- sowie Champions-League-Achtelfinale: Für den deutschen Rekordmeister FC Bayern München läuft es sportlich rund. Das sah im September bei Neuer und Co. noch ganz anders aus. Die Gründe für den Aufschwung sind mannigfaltig. Bayerns Verantwortliche trafen sich zu drei „geheimen“ Treffen Im September befand sich der deutsche Rekordmeister FC Bayern […]

Bestätigt: VfB Stuttgart und Sven Mislintat gehen getrennte Wege!

Bestätigt: VfB Stuttgart und Sven Mislintat gehen getrennte Wege!

30. November 2022

News | In den letzten Tagen gab es einige offene Fragen rund um die Zukunft des VfB Stuttgart. Wie geht es mit Sven Mislintat weiter? Und wer wird neuer Trainer? Oder bleibt Michael Wimmer doch? Mislintat verlässt den VfB Stuttgart Am heutigen Mittwoch fiel beim VfB Stuttgart eine der Personalentscheidungen. Sven Mislintat, Sportdirektor bei den […]

RB Leipzig: Keine Winter-Shoppingtour für Neu-Geschäftsführer Eberl

RB Leipzig: Keine Winter-Shoppingtour für Neu-Geschäftsführer Eberl

30. November 2022

News | In wenigen Tagen beginnt ein neuer Lebensabschnitt für Max Eberl. Wenn der Erfolgsmanager Mitte Dezember sein Amt als Geschäftsführer Sport bei RB Leipzig offiziell übernimmt, muss er allerdings auf eines verzichten: Geld für kostspielige Transfers. Eberl sieht sich in Leipzig in strategischer Rolle Ab dem 15.12.2022 wird der Ex-Mönchengladbacher Geschäftsführer Sport, Max Eberl, […]


'' + self.location.search