Burnley | Bevorstehende Übernahme? Was wird aus Dyche?

News

News | Beim FC Burnley könnte in Zukunft ein Besitzerwechsel über die Bühne gehen. Zwei verschiedene Investorengruppen sind interessiert, den Verein zu kaufen. Im Zentrum steht aktuell die Frage, was aus Trainer Sean Dyche wird.

Burnley: potenzielle neue Besitzer wollen Sean Dyche halten

Der FC Burnley könnte in Zukunft den Besitzer wechseln. Während die beiden interessierten Investoren Trainer Sean Dyche (49) behalten wollen, könnte eine Zukunft des Trainers unter dem aktuellen Besitzer “kompliziert” werden, berichtet The Telegraph.

Beide Investorengruppen, die bereit sind, den FC Burnley vom aktuellen Besitzer Mike Garlick abzukaufen, sehen Dyche als “zentralen Bestandteil ihrer Pläne”, so der Bericht. Dies ist zum einen die amerikanische Sport-Investmentfirma ALK Capital. Zum anderen wurde Vorgestern berichtet, dass das Investorenduo Mohamed El Kashashy und Chris Farnell ebenfalls mit Garlick in Verhandlungen über einen Kauf von Burnley sei. Beide Seiten seien von der Arbeit beeindruckt, die Dyche in seinen acht Jahren Amtszeit geleistet habe.

ALK Capital würde bei einer Übernahme einen neuen Vorstand installieren wollen. Bei den Gesprächen mit dem Investorenduo soll ein Bestandteil gewesen sein, Garlick in einer anderen Funktion im Verein zu halten. Welche das sein soll ist noch unklar, da El Kashashy und Farnell die Aufgaben des Tagesgeschäfts übernehmen würden. Sollte Garlick allerdings im Verein bleiben, könnte es für Dyche eng werden. Unabhängig davon, ob Garlick weiter als Besitzer agiert oder unter El Kashashy und Farnell in einer anderen Funktion, erscheint eine weitere Zusammenarbeit mit Dyche unwahrscheinlich.

Das Verhältnis zwischen den beiden ist stark zerrüttet. Innerhalb des Vereins habe man die Hoffnung auf eine Versöhnung bereits aufgegeben. Dyche hatte wiederholt Verstärkungen gefordert und war damit bei Garlick auf wenig Gegenliebe gestoßen. Das hatte zur Folge, dass nur für Dale Stephens (31) mit 1,1 Millionen Euro eine Ablösesumme gezahlt wurde. Im Gegenzug verließen Jeff Hendrick (28), Joe Hart (33) und Aaron Lennon (33) den Verein ablösefrei, nachdem ihre Verträge nicht verlängert worden waren.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

(Photo by JASON CAIRNDUFF/POOL/AFP via Getty Images)

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Your email address will not be published.

Ähnliche Artikel

VfB Stuttgart: Florenz zögert bei Gonzalez, VfB hat Karlsson im Visier

VfB Stuttgart: Florenz zögert bei Gonzalez, VfB hat Karlsson im Visier

12. June 2021

News | Der VfB Stuttgart befindet sich gerade mitten in den Planungen für die neue Saison. Die Fiorentina interessiert sich für Angreifer Nicolas González, die Schwaben suchen nach einem Ersatz.  Bei Abgang von Gonzalez hat Stuttgart Karlsson im Visier  Nicolas Gonzalez (23) könnte den VfB Stuttgart im Sommer verlassen. Interessiert ist die Fiorentina, die den eigenen […]

Schalke 04 | Rudy und Co.: Spielerverkäufe stocken

Schalke 04 | Rudy und Co.: Spielerverkäufe stocken

12. June 2021

News | Der FC Schalke 04 ist auf Spielerverkäufe angewiesen. Bei einigen Spielern hakt es derzeit jedoch noch.  Uth und Harit werden Schalke verlassen Sky-Reporter Dirk große Schlarmann hat ein Update bezüglich der Personalplanung des FC Schalke 04 abgegeben. Stürmer Mark Uth (29) wird die Königsblauen in Richtung des Effzehs verlassen. “Das mit dem 1. […]

FC Bayern: Kingsley Coman liebäugelt mit Wechsel – übereinstimmende Berichte!

FC Bayern: Kingsley Coman liebäugelt mit Wechsel – übereinstimmende Berichte!

12. June 2021

News | Die Vertragsverhandlungen zwischen Kingsley Coman und dem FC Bayern München verlaufen schleppend. Angeblich will der Franzose den Rekordmeister verlassen.  FC Bayern: Coman fehlt angeblich Anerkennung Sky will erfahren haben, dass Kingsley Coman (24) von dem Vertragsangebot, das er vom FC Bayern München bekam, enttäuscht sein soll. Das Gehalt sei dem Franzosen zu gering. […]