Burnley will United wegen Keane bluten lassen

News

Manchester United bemüht sich – wie zuletzt berichtet – um eine Rückholaktion von Michael Keane. Burnley möchte den englischen Nationalspieler jedoch keineswegs billig abgeben.

 

Forderung: 35 Millionen Euro

Wie der „Telegraph“ berichtet, verlangt Burnley rund 35 Millionen Euro Ablöse – und dies, obwohl Keane nur noch ein Jahr unter Vertrag steht. Der Verteidiger war in dieser Runde für den Klub ein Garant für den Klassenerhalt. Die „Clarets“ kassierten nur 53 Gegentore, nur eine Mannschaft (Middlesbrough) in der Premier League abwärts vom neunten Platz steht in dieser Kategorie besser da. Aufgrund der sportlichen Wichtigkeit des Spielers bestehen die Verantwortlichen auf diese enorme Summe.

Die „Red Devils“ haben nach Bericht des Blattes noch keine Offerte unterbreitet, dies soll erst nach dem Europa League-Finale gegen Ajax Amsterdam geschehen. Der englische Rekordmeister selbst hofft demnach auf einen Preis um ca. 30 Millionen. Da sich United bei dem Wechsel von Keane zu Burnley im Januar 2015 eine Klausel im Falle eines Weiterverkaufs in den Vertrag schreiben ließ, könnte man die Summe um 25% drücken. Wohl ein weiterer Grund, weshalb Burnley den Preis so nach oben treibt.

Keane wechselte für damals für lediglich 3,75 Millionen Euro Ablöse zu den „Clarets“ – einmal mehr „Big Business“ von United.

(Photo by Laurence Griffiths/Getty Images)

 

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Werder Bremen | Baumann übt Kritik: „Zu viele Spiele, in denen die Leistung nicht stimmte“

Werder Bremen | Baumann übt Kritik: „Zu viele Spiele, in denen die Leistung nicht stimmte“

18. Oktober 2021

News | Werder Bremen ist nach der 0:3-Niederlage in Darmstadt im Mittelfeld der 2. Bundesliga angekommen. Ein Zustand, der Sport-Geschäftsführer Frank Baumann ganz und gar nicht gefällt. Werder-Sportchef Baumann forderte Steigerung: „Sonst wird es eine Saison, in der wir unsere Ziele nicht erreichen“ Der SV Werder Bremen findet nach dem Abstieg aus Bundesliga auch im Unterhaus nicht in […]

Nach DFL-Rücktritt: Peters will DFB-Präsident werden

Nach DFL-Rücktritt: Peters will DFB-Präsident werden

18. Oktober 2021

News | Peter Peters wird seinen Posten als DFL-Aufsichtsratschef bald aufgeben. Dafür kann er sich unter gewissen Bedingungen die Übernahme der DFB-Präsidentschaft vorstellen. Bei Unterstützung durch DFL und Amateure: Peters will als DFB-Präsident kandidieren Peter Peters (59) führt seit dem Rücktritt von Fritz Keller (64) gemeinsam mit Dr. Rainer Koch (62) interimsmäßig den DFB. Zudem fungiert […]

HSV reagiert auf rassistische Beleidigungen und Wurfgegenstände

HSV reagiert auf rassistische Beleidigungen und Wurfgegenstände

18. Oktober 2021

News | Der HSV begrüßte gegen Fortuna Düsseldorf erstmals wieder eine große Kulisse. Doch einige Besucher benahmen sich komplett daneben, wozu der Verein nun Stellung bezog. HSV will „kompromisslos“ gegen Fehlverhalten jeglicher Art vorgehen 38.954 Zuschauende fanden am Samstagabend den Weg ins Volksparkstadion, um den Hamburger SV gegen Fortuna Düsseldorf (1:1) zu unterstützen. Einzelne Fans […]


'' + self.location.search