Busser beerbt Reschke beim FC Bayern

News

Nun ist es amtlich: Chefscout Laurent Busser wechselt mit sofortiger Wirkung von Bayer Leverkusen zum FC Bayern. Dort wird er die Lücke füllen, die Michael Reschke im Sommer hinterlassen hat.

Kein Martial-Deal, keine Verpflichtung von Julian Draxler oder einem anderen großen Namen, doch die Verpflichtung von Busser hat für den FCB genau den Stellenwert, als hätte man soeben einen der Genannten verpflichtet. Im Zuge des nahenden Umbruchs benötigten die Münchner dringend einen neuen Chefscout, da Michael Reschke, der übrigens ebenfalls von Bayer Leverkusen kam,  im Sommer gen VfB Stuttgart gezogen war. Nun wird Busser direkt vor großen Aufgaben stehen: Der Umbruch beim FC Bayern muss vorangetrieben werden. Unter anderem gilt es, eine „Robbery“-Nachfolge zu finden.

(Photo by Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images)

 

Die Baileys finden

Laurent Busser scheint für diese Aufgabe der Richtige zu sein. So soll er bei Leverkusen unter anderem der Initiator für den Leon Bailey-Transfer im letzten Winter gewesen sein. Der Flügelspieler ist in der vergangenen Hinrunde in Leverkusen richtig aufgeblüht und zählte zu den besten Spielern der Liga. Auch im Auftaktspiel gegen die Bayern (1:3) war er einer der auffälligsten Spieler auf dem Rasen.

Die Lücke, die Busser bei Bayer hinterlässt, soll laut Kicker Claus Costa schließen, der zuvor als Bindeglied zwischen Scouting-Abteilung und sportlichem Management fungierte. „Es ist schade, aber es gibt kein böses Blut“, gab 04-Manager Jonas Boldt zu Protokoll. Busser habe immer alles für Bayer 04 rausgeholt. Dabei ist Busser der vierte Fachmann, der Bayer in Richtung München verlässt. Wie bereits erwähnt, wechselte 2014 auch Michael Reschke von Bayer zu den Münchnern. Ihm folgten Fitness-Coach Holger Broich und Marco Neppe, der den Assistenzposten von Reschke übernahm.

Nico Scheck

Aufgewachsen mit Elber, verzaubert von Ronaldinho. Talent reichte nur für die Kreisliga, also ging es in den Journalismus. Seit 2017: 90PLUS. Manchmal: SEO. Immer: Fußball. Joga Bonito statt Catenaccio.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Hertha BSC | Bobic stärkt Dardai den Rücken: „Pal hat unser Vertrauen“

Hertha BSC | Bobic stärkt Dardai den Rücken: „Pal hat unser Vertrauen“

23. Oktober 2021

News | Nach dem schwachen Saisonstart machte schnell das Gerücht die Runde, Trainer Dardai würde bei Hertha BSC erneut vor dem Aus stehen. Vor dem wichtigen Heimspiel gegen Mönchengladbach bezogen sowohl Dardai als auch Sportdirektor Bobic Stellung. Dardai fühlt sich wohl bei Hertha BSC Auf die Frage, wie es aktuell um seine Person bei Hertha BSC stehe, antwortete Pal Dardai […]

Bundesliga | „Das eine Tor war fast zu wenig für die Halbzeit“ – Die Stimmen zum Samstagnachmittag

Bundesliga | „Das eine Tor war fast zu wenig für die Halbzeit“ – Die Stimmen zum Samstagnachmittag

23. Oktober 2021

News | Bayern, Dortmund und Leipzig konnten nach der Champions-League-Woche in der Bundesliga Siege einfahren. Sky sammelte die Stimmen ein. „Am Ende ist es eine Entscheidung von Joshua“ Dino Toppmöller (FC Bayern): Ich hab das Interview (mit Joshua Kimmich) eben gesehen. Ich denke, Joshua hat alles zu diesem Thema gesagt. Ich hab mich impfen lassen. […]

FC Bayern | Das sagt Kimmich zur Impfdiskussion

FC Bayern | Das sagt Kimmich zur Impfdiskussion

23. Oktober 2021

News | Rund um den FC Bayern herrschte vor dem Spiel gegen die TSG Hoffenheim ein wenig Unruhe. Laut einem Bericht der Bild gehört Joshua Kimmich zu den Spielern beim Rekordmeister, die ungeimpft sind.  Kimmich: „Hatte für mich ein paar Bedenken“ Am Freitag gab es einen Bericht der Bild, wonach Joshua Kimmich (26) vom FC […]


'' + self.location.search