BVB | Kehl soll die Zorc-Nachfolge antreten

15. Juli 2020 | News | BY Manuel Behlert

News | Erst kürzlich hat Borussia Dortmund bekannt gegeben, dass der Vertrag mit Sportdirektor Michael Zorc vorzeitig verlängert wurde. Bis 2022 ist Zorc nun gebunden, anschließend wird in Dortmund eine Schlüsselposition frei.

BVB: Alles spricht für Kehl als Zorc-Nachfolger

Michael Zorc (57) hat kürzlich um ein Jahr verlängert und wird seinen Job am Schreibtisch im Sommer 2022 zur Verfügung stellen. Da stellt sich bei Borussia Dortmund natürlich die Frage nach der Nachfolge.

Laut einem Bericht des Kicker spricht derzeit vieles für Sebastian Kehl (40), dessen Vertrag als Leiter der Lizenzspielerabteilung nicht ohne Grund nur bis 2022 verlängert werden soll. Dem Bericht zufolge winkt Kehl nicht nur eine Vertragsverlängerung, sondern nach dem Amtsende von Zorc auch eine Beförderung.

Intern sei man beim BVB zufrieden mit der Arbeit von Kehl, der sein Profil schärfen konnte. Noch ein wenig im Schatten von Zorc an der Schnittstelle zu arbeiten würde Kehl weiterhin helfen, 2022 dann bereit zu sein.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Christian Kaspar-Bartke/Bongarts/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel