BVB | Nach Favre-Aus: Folgt Marco Rose im Sommer?

News

News | Trotz der hohen Niederlage des BVB am gestrigen Samstag kam die Nachricht von der Entlassung des Coaches Lucien Favre am heutigen Mittag recht unerwartet. Als möglicher Nachfolger im Sommer fällt mehrfach der Name des Gladbach-Trainers Marco Rose.

Favre geht, Terzic übernimmt – Bis Rose kommt?

Borussia Dortmund trennt sich vom Trainer Lucien Favre (63). Nach der gestrigen 1:5-Niederlage gegen den VfB Stuttgart zog der Verein aus dem Ruhrpott heute Konsequenzen und soll sich vom Schweizer Coach getrennt haben. Dies berichtete zuerst die BILD und wurde nun auch vom Verin offiziell bestätigt. Edin Terzic (38) bis zum heutigen Tage noch Co-Trainer, soll den Klub nun bis zum Saisonende lenken. Und dann? Schon in den ersten Minuten kochten die Gerüchte rund um Gladbachs Trainer Marco Rose (44) wieder hoch. Rose wurde schon des Öfteren mit einem Wechsel zum BVB in Verbindung gebracht, das Interesse ist nicht neu. Mit den Fohlen hat der Coach es in die KO-Phase der Champions League geschafft. Das überraschend schnelle Aus von Favre beim BVB könnte nun auch Auswirkungen auf die gute Laune in Gladbach haben.

Schon gestern äußerte sich der Sportdirektor Gladbachs, Max Eberl (47), ein wenig zurückhaltender zu den Wechselgerüchten um seinen Spielleiter. Auch ein mögliches Interesse vom BVB wurde bei seinem Besuch im Aktuellen Sportstudio des ZDF wieder aufgegriffen. Ein Thema, welches Eberl zuvor noch entrüstet von sich wies und nun deutlich gemäßigter reagierte. So sei Rose aufgrund seiner guten Arbeit natürlich für nationale und internationale Topvereine interessant. Der BVB zählt in diese Kategorie. Explizit auf die andere Borussia angesprochen, gestand der Sportdirektor zu, dass die Dortmunder „ein bisschen größer“ seien, als die Fohlen. Er verwies darauf, dass ein Wechsel am End nicht in seinem Entscheidungsbereich liegen würde, wenn jemand entscheiden würde, den Verein verlassen zu wollen. Die Tür scheint weiter offen als zuvor. Sollten sich die Gerüchte schon während der laufenden Saison bestätigen, hätten die Gladbacher im harten Kampf um eine erneute Champions-League-Qualifikation mit einem herben Dämpfer zu kämpfen.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Photo by Lars Baron/Getty Images

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Stuttgart | Mavropanos bleibt ein weiteres Jahr

Stuttgart | Mavropanos bleibt ein weiteres Jahr

24. Juni 2021

News | Konstantinos Mavropanos bleibt dem VfB Stuttgart erhalten. Der Innenverteidiger wird erneut für eine Saison auf Leihbasis für Stuttgart auflaufen. Mavropanos nach Leihe permanent bei Stuttgart? Konstantinos Mavropanos (23) wird auch in der kommenden Saison das Trikot des VfB tragen. Das bestätigte jetzt sein Stammverein FC Arsenal in einer Pressemitteilung. Der Grieche lief bereits […]

Leipzig gibt Clark-Verpflichtung bekannt – Direkte Leihe zu New York

Leipzig gibt Clark-Verpflichtung bekannt – Direkte Leihe zu New York

24. Juni 2021

News | Offensiv-Talent Caden Clark wechselt zu RB Leipzig. Der junge Amerikaner steht bei New York Red Bull unter Vertrag und wird für NY zunächst noch per Leihe auflaufen, ehe er sich Leipzig anschließt.  Clark schließt sich Leipzig an Caden Clark (18) wird in Zukunft das Trikot von RB Leipzig tragen. Das gaben die Leipziger […]

Leipzig | Sabitzer steht auf Wunschliste der AC Milan

Leipzig | Sabitzer steht auf Wunschliste der AC Milan

24. Juni 2021

News | Die AC Milan verlor jüngst Hakan Calhanoglu an den Stadtrivalen Inter. Zu den Nachfolgekandidaten zählt Marcel Sabitzer. Milan: Sabitzer soll auf Calhanoglu folgen Die AC Milan verlor mit Hakan Calhanoglu (27) einen durchaus prägenden Mittelfeldakteur. Der türkische Nationalspieler entschied sich gegen eine Vertragsverlängerung und wechselte ablösefrei zum Erzfeind Inter. Doch schon zuvor beschäftigte […]