CL in Frankfurt? Interesse bestätigt – aber es gibt Probleme

4. Juni 2020 | Champions League | BY Manuel Behlert

News | Das Endspiel der UEFA Champions League sollte eigentlich in Istanbul stattfinden, daraus wird aber möglicherweise nichts. Unter anderem die Stadt Frankfurt, so ein Bild-Bericht, soll Interesse daran haben, das Endspiel sowie weitere Duelle vorab auszutragen.

Frankfurt hat Interesse an Austragung der Champions League

In der Commerzbank Arena könnte dann das Endspiel stattfinden, die Viertel- und Halbfinalspiele würden im engeren Umkreis – also beispielsweise in Mainz oder Sinsheim – ausgetragen. Dieser Bericht der Bild wird nun von Sportdezernent Markus Frank bestätigt.

 „Frankfurt ist immer in der Lage, zu helfen. Natürlich haben wir Interesse, auch wenn es anders ausgetragen wird als gewohnt”, so Frank. Doch es gibt auch Probleme. Denn die UEFA fordert offenbar, dass nur ein Gesundheitsamt für die Spielorte zuständig sein soll. In Frankfurt wäre dies nicht der Fall, denn Mainz und auch Sinsheim befinden sich in anderen Bundesländern.

Außerdem fordert die UEFA bei Großveranstaltungen in der Regel große Steuererleichterungen, um einen möglichst hohen Gewinn zu erwirtschaften. Zwar ist noch unklar ob diese Forderung auch in diesem Fall gestellt wird, dass Frankfurt darauf aber sofort eingeht, darf angezweifelt werden.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Alex Grimm/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel