Clasico, Revierderby, United-Chelsea | Die Topspiele am Wochenende

News

News | Auch an diesem Wochenende erwarten uns zahlreiche absolute Feinschmecker-Partien im Fußball. Dazu gehören natürlich auch die ewigen Duelle zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid wie auch Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.

  • El Clasico: Barca und Real kriseln
  • Revierderby: Der BVB gewann nur zwei der letzten neun Begegnungen
  • Premier League: ManUtd gegen Chelsea – bei enttäuschen bislang

Nach der ersten europäischen Woche der neuen Saison, die zahlreiche namenhafte Begegnungen mit sich brachte, geht es am Wochenende ähnlich populär weiter. In sämtlichen Topligen Europas lassen sich sehr interessante Partien für die die nächsten Tage finden. Wir haben den Fahrplan!

Freitag, 20. 30 Uhr: VfB Stuttgart vs. 1. FC Köln

Zum Start des fünften Bundesliga-Spieltags empfängt der VfB Stuttgart den 1. FC Köln. Ein Duell, das durch die jeweilige sportliche Liga an Brisanz gewinnt. Aufsteiger Stuttgart präsentiert sich bislang trotz jungen Kaders und Bundesliga-unerfahrenen Trainer äußerst stabil, letztes Wochenende konnte Hertha BSC recht souverän geschlagen werden. Mit sieben Punkten nach vier Spielen steht der VfB gut da, ein Sieg gegen Köln würde den Saisonstart endgültig perfekt machen und Platz zwei für mindestens eine Nacht ermöglichen. Der 1. FC Köln hingegen präsentiert sich bislang äußerst schwach, gegen Eintracht Frankfurt wurde der erste Punkte der Saison geholt. Seit Saison-übergreifend 13 Spielen hat der “Effzeh” nicht mehr gewonnen, gegen den VfB müssen also eigentlich drei Punkte her.

Freitag, 21 Uhr: Aston Villa vs. Leeds United

Auf den ersten Blick kann die Begegnung zwischen Aston Villa und Leeds United nicht mit den brisanten anderen Partien des Wochenendes mithalten, allerdings würde man damit beiden Teams Unrecht tun. Aston Villa hat bislang alle vier Ligaspiele gewinnen können, mit einem Spiel weniger steht man einen Punkt hinter Spitzenreiter Everton. Besonders der historische 7:2-Sieg über den FC Liverpool hat gezeigt, wozu Jack Grealish (25) und co. fähig sind. Nun trifft Villa auf Leeds United, das die Premier League als Aufsteiger ordentlich aufmischt. Das Team von Taktik-Großmeister Marcelo Bielsa (65) spielt höchst ansehnlichen Fußball und dominierte zuletzt phasenweise Manchester City. Auf den zweiten Blick also doch ein Leckerbissen!

Foto: IMAGO

Samstag, 16 Uhr: FC Barcelona vs. Real Madrid

El Clasico – vielmehr braucht zu diesem Spiel nicht gesagt werden. Der FC Barcelona empfängt Real Madrid, bei keinem Spiel schmerzt es so sehr, dass keine Fans anwesend sein werden. Bei beiden Vereinen kriselt es aktuell massiv. Barcelona befindet sich im viel angesprochenen Umbruchsjahr nach dem 2:8-Debakel gegen den FC Bayern. Trainer Ronald Koeman (57) sucht noch nach der Erfolgsformel, sieben Punkte nach vier Spielen sind eindeutig zu wenig. Auch Real Madrid strauchelt aktuell. In der Champions League verloren die Königlichen auf peinliche Weise gegen Schachtar Donezk, zuvor blamierte man sich in La Liga mit einer 0:1-Niederlage gegen den FC Cadiz. Der Clasico kann also dazu dienen, die jeweilige Krise zu verschärfen oder um sich aus der Lethargie zu befreien.

Samstag, 18.30 Uhr: Borussia Dortmund vs. Schalke 04

Neben dem Clasico wohl das brisanteste Spiel des Wochenendes: Borussia Dortmund empfängt den FC Schalke 04. Und auch hier bei dieser Partie befinden sich beide Vereine momentan keinesfalls auf einem Formhoch. Der BVB lieferte eine enttäuschende Leistung bei der Champions-League-Niederlage gegen Lazio Rom ab und auch wenn drei der bisher vier Bundesliga-Spiele gewonnen werden konnten, kommt Dortmund nicht wirklich ins Rollen. Das ist jedoch kein Vergleich zu Schalke 04, das seit 20 (!) Ligaspielen nicht mehr gewonnen hat. Unter Trainer Manuel Baum (41) soll alles besser werden, doch die zwei bisherigen Spiele unter ihm zeigen: Das braucht Zeit. Das Revierderby lässt aber keine Ausreden zu, die Fans wollen mindestens alle Grundtugenden sehen. Für beide Teams kann das Spiel Startschuss für bessere Zeiten oder eine erneute Enttäuschung sein.

(Photo by Martin Meissner/Pool via Getty Images)

Samstag, 18.30 Uhr: Manchester United vs. FC Chelsea

Hier muss der Second Screen her, um beide Partien gleichzeitig gucken zu können. Auch auf der Begegnung zwischen Manchester United und dem FC Chelsea herrscht ordentlich Druck. Zwar konnte ManUtd einen überzeugenden Sieg über Paris St. Germain in der Königsklasse feiern, sechs Punkte nach vier Ligaspielen sind hingegen aber blamabel. Einmal mehr wird Trainer Ole Gunnar Solskjaer (47) angezählt, ein Sieg gegen Chelsea würde dringend benötige Ruhe reinbringen. Der FC Chelsea überzeugt bislang jedoch kaum mehr, nach einem 250-Millionen-Transfersommer sind acht Punkte nach fünf Spielen schlicht zu wenig. Auch Blues-Coach Frank Lampard (42) muss nun liefern.

Sonntag, 20.15 Uhr: FC Arsenal vs. Leicester City

Während viele Top-Partien dieses Wochenendes von den Krisen der jeweiligen Mannschaften gezeichnet sind, gestaltet es sich beim FC Arsenal und Leicester City anders. Beide Teams sind gut in die Saison gestartet und wollen ihre starke Frühform nun bestätigen. Gastgeber Arsenal hat nach fünf Spielen respektable neun Punkte auf dem Konto, Trainer Mikel Arteta (38) scheint weiter sehr vieles richtig zu machen. Gegner Leicester City steht aufgrund der besseren Tordifferenz einen Platz vor Arsenal, hat also einen sehr ähnlichen Saisonstart hingelegt. Ein Sieg in diesem Duell würde bedeuten, dass man sich erstmals oben fest- und von einem Konkurrenten absetzen kann.

(Photo by Shaun Botterill/Getty Images)

Sonntag, 21 Uhr: Olympique Lyon vs. AS Monaco

Auch die Ligue 1 hat ein kleines Schmankerl zu bieten. Zwar gehören Olympique Lyon und die AS Monaco aktuell nicht zu dem besten aus Frankreich, interessant ist ein Aufeinandertreffen allerdings trotzdem. Lyon, letzte Saison erst im Champions-League-Halbfinale ausgeschieden, hat bislang nur ein Ligaspiel verloren. Aufgrund von zwischenzeitlich vier Unentschieden infolge blickt man bislang aber nur auf zehn Punkte nach sieben Spielen und Rang neun. Monaco hat einen Punkt mehr auf dem Konto und steht damit einen Platz vor Lyon. Das von Niko Kovac (49) trainierte Team hat mit drei Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen einen sehr wechselhaften Saisonstart erlebt. Beide Teams wollen nun mit einem Sieg ins obere Tabellendrittel drängen.

Ebenfalls interessant:

Samstag, 21 Uhr: Atletico Madrid (Tabellenplatz 8) vs. Betis Sevilla (7.)

Sonntag, 16 Uhr: FC Cadiz (4.) vs. FC Villarreal (2.)

Sonntag, 17 Uhr: Fenerbahce (2.) vs. Trabzonspor (14.)

Sonntag, 17 Uhr: OGC Nizza (4.) vs. OSC Lille (1.)

Sonntag, 18.30 Uhr: FC Getafe (3.) vs. FC Granada (5.)

Montag, 20.45 Uhr: AC Milan (1.) vs. AS Roma (8.)

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Foto: IMAGO

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Your email address will not be published.

Ähnliche Artikel

VfB Stuttgart: Florenz zögert bei Gonzalez, VfB hat Karlsson im Visier

VfB Stuttgart: Florenz zögert bei Gonzalez, VfB hat Karlsson im Visier

12. June 2021

News | Der VfB Stuttgart befindet sich gerade mitten in den Planungen für die neue Saison. Die Fiorentina interessiert sich für Angreifer Nicolas González, die Schwaben suchen nach einem Ersatz.  Bei Abgang von Gonzalez hat Stuttgart Karlsson im Visier  Nicolas Gonzalez (23) könnte den VfB Stuttgart im Sommer verlassen. Interessiert ist die Fiorentina, die den eigenen […]

Schalke 04 | Rudy und Co.: Spielerverkäufe stocken

Schalke 04 | Rudy und Co.: Spielerverkäufe stocken

12. June 2021

News | Der FC Schalke 04 ist auf Spielerverkäufe angewiesen. Bei einigen Spielern hakt es derzeit jedoch noch.  Uth und Harit werden Schalke verlassen Sky-Reporter Dirk große Schlarmann hat ein Update bezüglich der Personalplanung des FC Schalke 04 abgegeben. Stürmer Mark Uth (29) wird die Königsblauen in Richtung des Effzehs verlassen. “Das mit dem 1. […]

FC Bayern: Kingsley Coman liebäugelt mit Wechsel – übereinstimmende Berichte!

FC Bayern: Kingsley Coman liebäugelt mit Wechsel – übereinstimmende Berichte!

12. June 2021

News | Die Vertragsverhandlungen zwischen Kingsley Coman und dem FC Bayern München verlaufen schleppend. Angeblich will der Franzose den Rekordmeister verlassen.  FC Bayern: Coman fehlt angeblich Anerkennung Sky will erfahren haben, dass Kingsley Coman (24) von dem Vertragsangebot, das er vom FC Bayern München bekam, enttäuscht sein soll. Das Gehalt sei dem Franzosen zu gering. […]