Coman wird gefeiert, Neymar kritisiert – die internationalen Pressestimmen zu Bayern vs PSG

UEFA CL/EL

News | Der FC Bayern hat PSG im Finale der Champions League 2019/20 mit 1:0 besiegt. Während Siegtorschütze Kingsley Coman von der internationalen Presse gefeiert wird, muss der schwache Neymar Kritik einstecken.

Bayern vs PSG – die internationalen Pressestimmen

L’Équipe: „Untröstlich. Nach einem atemberaubenden Finale musste sich PSG im Endspiel gegen Bayern München in Lissabon geschlagen geben. Der ehemalige Pariser Kingsley Coman lieferte den Bayern den sechsten Sieg ihrer Karriere in der Königsklasse. (…) Die Geschichte ist grausam und wird sich daran erinnern, dass ein Kind von PSG die Träume von einem ersten Sieg in der Champions League für Paris ausgelöscht hat. (…) Die Geschichte wird sich daran erinnern, dass der größte Transfer in der Fußballgeschichte (222 Millionen Euro) sein Finale verpasst hat, dass er in Tränen aufgelöst war: eine persönliche Niederlage gegen Neuer (18.) und eine durchschnittliche Leistung.“

Le Parisien: „Das Ende eines Traums. So nah am Heiligen Gral: Eine traurige Nacht für PSG, die Bayern unterliegen. Trotz mehrerer Chancen im Finale wurde PSG durch ein Tor des sechsmaligen Champion Europas Bayern München (0:1) geschlagen. Die Pariser müssen im Oktober wieder anfangen zu kämpfen.“

Guardian: „Der Durchbruch war eher ein Ausbruch der bayrischen Cleverness. Es war ein wundervolles Mannschaftstor, mit Joshua Kimmich im Mittelpunkt seiner Entstehung. Die Flanke war tief und perfekt gesetzt, und Coman lieferte einen Moment der Gelassenheit, als er den Kopfball an Navas vorbei beförderte.“

Telegraph: „Es wird keinen Trost für PSG geben, die zahllose Chancen liegengelassen haben, dem Finale ihren Stempel aufzudrücken. Kylian Mbappé war zahnlos und Neymar ein Schatten seiner selbst. Die Bühne wurde den Bayern und Flick überlassen, der Jupp Heynckes mit einem außergewöhnlichen Triple nachahmte.“

Gazetta dello Sport: „Bayern ist der Champion Europas. Coman sticht zu, Neuer hält. Neymar und Di Maria verschwendeten zu viel Gelegenheiten, die Mannschaft von Flick feiert das Triple.“

AS: „Die Bayern haben Magie in ihren Stiefeln. Er hatte es immer. Robert Lewandowski ist eine Kanone. Manuel Neuer scheint Magnete an seinen Handschuhen zu tragen, und Joshua Kimmich verkörpert das Kriegergen, das das Allianz-Arena-Team im Laufe der Geschichte definiert hat. Natürlich brauchte er einen Katalysator, der all das Potenzial kanalisieren konnte, das unter den rot-weißen Trikots verborgen war. Und genau dort erscheint Flick. Eine gemächliche Person. Herzlich, aber immer direkt und offen. So wie sie sie in München lieben.“

Marca: „Kaiserlicher FC Bayern. Die Verein von Beckenbauer, Matthäus, Müller und Breitner und anderen Ball-Göttern hat seinen sechsten Titel – und zerschlägt den Pariser Traum. (…) Der Held der Nacht für die deutsche Mannschaft war Kingsley Coman, der einen perfekt platzierten Kopfball einnetzte und Bayern zum Abschluss dieser untypischsten aller europäischen Spielzeiten die sechste Krone in der Königsklasse bescherte.“.“

Sport: „Coman und Neuer beenden den PSG-Traum. Ein Kopfball des PSG-Jugendspielers entscheidet ein intensives Finale. Bayern hat seinen sechsten Henkelpott.“

Blick: „Paris kann kein Mittel gegen die Bayern und auch Manuel Neuer im Tor finden. Die Über-Bayern bringen die Führung über die Zeit und krönen ihre starke Saison mit dem Titel.“

Neue Zürcher Zeitung: „Mit einem 1:0 schlossen die Münchner Bayern eine makellose Champions-League-Saison ab, eine Saison, die vielleicht einmal als die beste der Vereinsgeschichte gelten wird. Neymar, Kylian Mbappé und Ángel Di María in Schach zu halten – das war die Aufgabe, die die Bayern zu bewältigen hatten, und sie lösten sie im Stile eines Klasseteams. Niemand wird daran zweifeln, dass dieses ungewöhnliche Turnier einen würdigen Sieger gefunden hat.“

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Srdjan Stevanovic/Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Qualifikation zur Champions League | Benfica souverän gegen Kiew, Spektakel in Haifa

Qualifikation zur Champions League | Benfica souverän gegen Kiew, Spektakel in Haifa

17. August 2022

News | Die Qualifikation zur Champions League geht in ihre finale Hinrunde. In den Hinspielen am Mittwoch gingen Benfica und Maccabi Haifa als Sieger vom Platz.  Qualifikation zur Champions League: Benfica eiskalt vor der Pause, Haifa dreht Rückstand Dynamo Kiew sorgte während der laufenden Qualifikation zur Champions League für Aufsehen. Trotz fehlender Spielpraxis aufgrund des ausgesetzten Spielbetriebs […]

Neuer Bielefeld-Trainer: Spur führt nach Osnabrück zu Scherning

Neuer Bielefeld-Trainer: Spur führt nach Osnabrück zu Scherning

17. August 2022

News | Früh in der neuen Saison hat sich Arminia Bielefeld, Absteiger in die 2. Bundesliga, von Trainer Uli Forte getrennt. Die Suche nach einem Nachfolger läuft, Daniel Scherning ist ein Kandidat.  Daniel Scherning zu Arminia Bielefeld? Arminia Bielefeld trennte sich nach einem enttäuschenden Saisonstart von Trainer Uli Forte (48). Die Nachfolgersuche läuft, einige Kandidaten […]

Bestätigt: Tanguy Nianzou wechselt vom FC Bayern zum FC Sevilla

Bestätigt: Tanguy Nianzou wechselt vom FC Bayern zum FC Sevilla

17. August 2022

News | Der FC Bayern hat Tanguy Nianzou abgegeben. Der Innenverteidiger wechselt mit sofortiger Wirkung zum FC Sevilla nach Spanien.  Nianzou wechselt zum FC Sevilla Der FC Bayern München gibt Innenverteidiger Tanguy Nianzou (20) ab, den Franzosen zieht es zum FC Sevilla. Beim FC Bayern konnte der Franzose sein Talent zwar andeuten, aber der Sprung […]


'' + self.location.search