Neue Coronaverordnung in NRW: Dortmund begrüßt bald fast 70.000 Zuschauende

Spieler und Fans von Borussia Dortmund feiern gemeinsam den Sieg über Sporting.
News

News | In Nordrhein-Westfalen gilt ab Oktober eine neue Coronaverordnung, wovon der Fußball enorm profitieren wird. Borussia Dortmund etwa darf sich auf fast 70.000 Zuschauende im eigenen Stadion freuen.

Dortmund darf alle Sitzplätze wieder besetzen

Borussia Dortmund durfte bislang 25.000 Fans im Signal-Iduna-Park zulassen. In Zukunft wird sich die Zahl der Zuschauenden deutlich erhöhen. Denn die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen verabschiedete eine neue Coronaverordnung. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (62) erklärte gegenüber dem kicker die Auswirkungen auf den BVB: „Die neue Coronaschutzverordnung sieht vor, dass wir künftig alle 52.692 Sitzplätze sowie die Hälfte der 28.673 Stehplätze verkaufen dürfen. Das macht in Summe etwas mehr als 67.000 Plätze. Aufgrund der Kurzfristigkeit der neuen Verordnung lässt sich dies erst mit Blick auf unser Heimspiel am 16. Oktober gegen Mainz umsetzen.“

 

Für die anstehende Begegnung mit Augsburg bot der Verein 11.000 weitere Tickets an, sodass am Samstagnachmittag bis zu 36.000 Anhänger die Mannschaft unterstützen können. Watzke zeigte sich insgesamt zufrieden mit dem Beschluss und betonte: „So kurzfristig ist natürlich nicht von einer Vollauslastung auszugehen, und wir wissen, dass der Weg zurück zu 81.365 Zuschauern aus verschiedenen Gründen einiger Geduld bedarf.“

Weitere Informationen zur Bundesliga

Neben Borussia Dortmund, das bereits auf die 2G-Regelung setzt, dürften sich auch die Ligakonkurrenten Bayer Leverkusen, 1.FC Köln, Arminia Bielefeld und VfL Bochum oder der ewige – inzwischen in der 2. Bundesliga auflaufende – Erzrivale FC Schalke 04 über die Entscheidung erfreut zeigen.

(Photo: Maik Hölter/ TEAM2sportphoto)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Nagelsmann adelt Coman – Verbleib beim FC Bayern?

Nagelsmann adelt Coman – Verbleib beim FC Bayern?

26. Oktober 2021

News | Bleibt Kingsley Coman dem FC Bayern München erhalten? Trainer Julian Nagelsmann würde ihn jedenfalls sehr gerne halten.  Coman „einer der Top-Flügelspieler auf diesem Planeten“ Im Sommer 2023 läuft der Vertrag von Kingsley Coman (25) beim FC Bayern München aus. Nach einer Verlängerung sah es zuletzt nicht gerade aus. Daran möchte sein Trainer nicht […]

Fix: Florian Kohfeldt wird neuer Trainer des VfL Wolfsburg

Fix: Florian Kohfeldt wird neuer Trainer des VfL Wolfsburg

26. Oktober 2021

News | Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat die Verpflichtung von Florian Kohfeldt bekanntgegeben. Der Ex-Trainer des SV Werder Bremen beerbt Mark van Bommel. Kohfeldt unterschreibt bis 2023 beim VfL Wolfsburg Nach einem halben Jahr Pause kehrt Florian Kohfeldt (39) zurück in die Bundesliga. Am Dienstag bestätigte der VfL Wolfsburg die Verpflichtung des Trainers. Der 39-Jährige tritt […]

Gladbach | Schwere Gesichtsverletzungen – Hinrunden-Aus für Jantschke

Gladbach | Schwere Gesichtsverletzungen – Hinrunden-Aus für Jantschke

26. Oktober 2021

News | Borussia Mönchengladbach wird den Rest der Hinrunde auf Verteidiger Tony Jantschke verzichten müssen. Der Routinier hat sich am Sonntag schwere Gesichtsverletzungen im Training erlitten. Jantschke fehlt Gladbach mit Mittelgesichtsfraktur Borussia Mönchengladbach ist in der laufenden Saison nicht gerade von Verletzungen verschont geblieben. Zahlreiche wichtige Profis fielen bereits aus oder fehlen immer noch. Auch […]


'' + self.location.search