Crystal Palace | Zaha spricht über seine schwere Zeit bei ManUtd

News

Wilfried Zaha hat sich bei Crystal Palace zu einem der besten Flügelspieler der Premier League entwickelt. Doch seine Anfänge im englischen Oberhaus waren äußerst zäh. Der Nationalspieler der Elfenbeinküste sprach nun über seine schwere Zeit bei Manchester United.

 

Zaha dementiert Gerüchte über Moyes-Tochter

Der damalige Youngster war die letzte Verpflichtung von Trainer-Legende Sir Alex Ferguson im Winterfenster der Saison 2012/13 gewesen. In der Rückrunde wurde Zaha nochmal an seinen abgebenden Verein Crystal Palace ausgeliehen, bevor er im Sommer 2013 das Abenteuer beim Rekordmeister antrat. Doch unter dem neuen Coach David Moyes kam der Flügelstürmer überhaupt nicht klar und wurde dementsprechend wenig eingesetzt. In lediglich vier Partien stand Zaha überhaupt für die „Red Devils“ auf dem Platz.

In einem Interview mit „Shortlist“ nahm der 25-Jährige nun Stellung zu jener Epoche.

„Es ist bekanntlich sehr schwer überhaupt zu United zu kommen, also war es umso schwerer für mich, keine wirkliche Chance zu erhalten. Ich bereue aber nichts, denn diese Zeit hat mich stärker gemacht. Es gab Gerüchte, dass ich nicht spielen würde, weil ich mit der Tochter von David Moyes geschlafen hätte und niemand im Klub stand mir öffentlich zur Seite. Also kämpfte ich alleine gegen diese Dämonen, mit dem Wissen, dass diese Gerüchte nicht der Wahrheit entsprachen.

Das alles musste ich mit 19 Jahren durchmachen, ganz alleine in Manchester. Der Verein hatte mir nicht einmal ein Auto, wie jedem anderen Spieler, zur Verfügung gestellt. Ich bin alleine durch diese Hölle gegangen, weit weg von meiner Familie, und ich dachte mir: Wenn das dich nicht stärker macht, was dann überhaupt? In dieser Zeit hatte ich Geld, aber war immer niedergeschlagen und depressiv. Andere Leute denken, wenn man Geld und Berühmtheit hat, dann ist das Leben anders, also wirst auch von ihnen so behandelt.“

Nach 18 Monaten bei United kehrte Zaha im Januar 2015 wieder fest zu Crystal Palace zurück. Dort entwickelte sich der Spieler zu einem integralen Teil in der Mannschaft. Seinen richtigen Durchbruch hatte er in der Saison 2016/17 mit sieben Treffer und elf Vorlagen, auch in der letzten Runde überzeugte er mit neun Toren und fünf Assists. In der laufenden Runde steht Zaha schon wieder bei drei Treffern.

Das Vertrauen von Palace dankte der Offensivspieler mit einer Verlängerung bis 2023 im August.

(Photo by Shaun Botterill/Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

VfL Wolfsburg – Ungeklärte Zukunft bei Schmadtke und Kohfeldt

VfL Wolfsburg – Ungeklärte Zukunft bei Schmadtke und Kohfeldt

20. Januar 2022

News: Nach dem vierten Tabellenplatz in der vorherigen Saison, kämpft der VfL Wolfsburg in dieser Spielzeit um den Klassenerhalt. Die Zukunft von Jörg Schmadtke und Florian Kohfeldt ist weiter ungewiss. VfL Wolfsburg – Keine Tendenz bei Schmadtke Der Aufsichtsratchef des VfL Wolfsburg, Frank Witter (63), stellte sich am heutigen Donnerstag beim „kicker“ den Fragen bezüglich […]

Borussia Mönchengladbach: Hannes Wolf wechselt auf Leihbasis zu Swansea City

Borussia Mönchengladbach: Hannes Wolf wechselt auf Leihbasis zu Swansea City

20. Januar 2022

News | Borussia Mönchengladbach gibt Hannes Wolf bis zum Ende der aktuellen Saison auf Leihbasis an den englischen Zweitligisten Swansea City ab. Nach knapp drei Monaten ohne Einsatz soll der 22-Jährige dort Spielpraxis sammeln. Auf Leihbasis: Hannes Wolf wechselt von Borussia Mönchengladbach zu Swansea City Wie Borussia Mönchengladbach am Donnerstag auf der vereinseigenen Website mitteilte […]

Hertha BSC offenbar an Demirovic vom SC Freiburg interessiert

Hertha BSC offenbar an Demirovic vom SC Freiburg interessiert

20. Januar 2022

News | Auf der Suche nach Verstärkungen für den Sturm hat Hertha BSC offenbar Ermedin Demirovic vom SC Freiburg im Visier. Der 23-Jährige soll mit seiner sportlichen Rolle im Breisgau nicht zufrieden sein. Hertha BSC mit Interesse an Stürmer Ermedin Demirovic vom SC Freiburg Wie die Bild berichtet, bekundet Hertha BSC Interesse an Ermedin Demirovic […]


'' + self.location.search