Dani Alves: Sao Paulo statt Juve oder Barca

Weitere Ligen

News | Nachdem sein Vertrag diesen Sommer ausgelaufen war, konnte sich Dani Alves seinen zukünftigen Verein mehr oder weniger selbst aussuchen. Er entschied sich für den FC Sao Paulo und erteilte seinen Ex-Klubs Juventus Turin sowie dem FC Barcelona einen Korb. Wieso?

Warum sich Dani Alves gegen Barca und Juve entschied

„Ich hatte die Chance, zu Juventus Turin zurückzukehren“, erklärt Dani Alves (36) in einem Video bei the Players‘ Tribune, „ich hatte die Chance zum FC Barcelona zurückzukehren.“ Am Ende entschied sich der Brasilianer für eine Rückkehr in sein Heimatland, zum FC Sao Paulo.

Ein entscheidender Faktor war dabei die Perspektive, bei der Weltmeisterschaft 2022 dabei zu sein. Als 36-jähriger Rechtsverteidiger mit Offensivdrang, einen Klub zu finden, der dir die Perspektive bietet, dich zwei Jahre, idealerweise als Stammspieler, für die WM zu empfehlen, ist nicht einfach. „Die meisten Klubs boten mir das nicht, weil sie nicht an mich glaubten und der Meinung waren, ich hätte ein Ablaufdatum“, betont Alves.

So entschloss sich der 115-fache Nationalspieler der Selecao nach der Copa America zum FC Sao Paulo zu wechseln: „Ich begann die Argumente zu sammeln. Ich dachte an die Übergangsphase, die sie durchlaufen, die Einrichtungen die Sao Paulo hat, ihre Möglichkeiten als Klub, ihre Geschichte. Unter den Optionen die ich hatte, schaffte all das eine starke und einzigartige Bindung. Es war Zeit, sich zu entscheiden.“

Chris McCarthy

(Photo NELSON ALMEIDA/AFP/Getty Images)

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

TSG Hoffenheim Vertrag mit Pavel Kaderabek vorzeitig verlängert

TSG Hoffenheim Vertrag mit Pavel Kaderabek vorzeitig verlängert

27. Januar 2022

News | Die TSG Hoffenheim hat Pavel Kaderabek vorzeitig weiter an den Verein gebunden. Der bislang bis zum 30. Juni 2023 gültige Vertrag wurde um zwei weitere Jahre verlängert und ist nun bis 2025 datiert. TSG Hoffenheim: Pavel Kaderabek verlängert bis 2025 Wie die TSG Hoffenheim am Donnerstag mitteilte, ist der Vertrag mit Außenverteidiger Pavel […]

TSG Hoffenheim an Randy Nteka von Rayo Vallecano interessiert

TSG Hoffenheim an Randy Nteka von Rayo Vallecano interessiert

27. Januar 2022

News | Randy Nteka vom spanischen La-Liga-Aufstieger Rayo Vallecano könnte die TSG Hoffenheim verstärken. Aktuell sollen Gespräche bezüglich eines Transfers laufen, dieser wird allerdings wenn überhaupt wohl erst im Sommer über die Bühne gehen. Verstärkt sich Hoffenheim im Sommer mit Rayo Vallecanos Randy Nteka? Wie die L’Equipe schreibt (zitiert via transfermarkt.de), ist die TSG Hoffenheim […]

Wolfsburg | Weghorst in Verhandlungen mit Burnley

Wolfsburg | Weghorst in Verhandlungen mit Burnley

27. Januar 2022

News | Der Wolfsburger Angreifer Wout Weghorst soll sich in Verhandlungen mit Burnley befinden. Der Niederländer scheint Lust auf die Premier League zu haben. Weghorst in die Premier League? Wout Weghorst (29) hat ähnlich wie sein gesamter Verein, der VfL Wolfsburg, keine berauschende Spielzeit hinter sich. Die Niedersachsen sind in der Tabelle immer wieder abgerutscht […]


'' + self.location.search