Dank Kimmichs Geniestreich: FC Bayern siegt beim BVB

News

Dank eines Geniestreichs von Joshua Kimmich konnte der FC Bayern das Topspiel auswärts gegen Borussia Dortmund mit 1:0 (1:0) für sich entscheiden und somit die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga ausbauen.

„Wir müssen gewinnen, wenn wir bei der Meisterschaft noch mitreden wollen.“ Michael Zorc, Sportdirektor von Borussia Dortmund, brachte die Wichtigkeit des Duells gegen Tabellenführer FC Bayern München im Vorfeld gegenüber Sky auf den Punkt. Und genauso legte der BVB auch los.

Die Mannschaft von Lucien Favre, mit der gleichen Startelf wie in den ersten zwei Spielen nach der Coronavirus-Pause, startete angriffslustig. Trotz aggressiven Pressings der Gäste aus München erspielten sich die Dortmunder, u.a. durch Erling Haaland (1.; 12.), die ersten Halbchancen der Partie.

Die Bayern erholten sich von der Drangphase, zwangen den BVB tiefer in die eigene Hälfte und kamen immer besser ins Spiel. In der 19. Minute kam der Rekordmeister auch direkt zur besten Torchance. Serge Gnabry, der als einzige Veränderung im Vergleich zum 5:2-Erfolg über Frankfurt für Ivan Persic in die Startelf rückte, kam im Sechzehner an den Ball. Der 24-Jährige überlistete BVB-Keeper Bürki mit einem Flachschuss, doch sein Kapitän Lukasz Piszczek hatte gelauert und klärte per Hacke auf der Linie.

Die Mannschaften boten sich in der Folge ein relativ ausgeglichenes Duell auf hohem technischen Niveau, das torlos in die Pause zu gehen schien. Dann aber machte ein Geniestreich von Joshua Kimmich den Unterschied. Der 25-Jährige erhielt 20 Meter vor dem Tor den Ball, sah, dass Bürki zu weit vor der Linie stand und düpierte den Schweizer mit einem Lupfer zur 1:0-Pausenführung (43.).

BVB mit zwei Wechseln zu Pause

Lucien Favre reagierte in der Halbzeit, nahm den unglücklichen Julian Brandt sowie Thomas Delaney aus dem Spiel und erhoffte sich durch die Hereinnahme von Emre Can und Jadon Sancho mehr Durchschlagskraft.

Doch es waren die Bayern, die wacher und vor allem präsenter aus der Kabine kamen. Bürki wurde nach 55 Minuten gleich doppelt gefordert. Der Torhüter wehrte erst eine scharfe Coman-Flanke ab, ehe er blitzschnell gegen Goretzka reagierte.

Der BVB hielt dagegen und kam in der 59. Minute zur besten Chance des zweiten Durchgangs. Haaland scheiterte bei seinem Versuch aus zehn Metern allerdings am zuvor ausgerutschten Jerome Baoteng, der den Ball mit seinem Arm abfälschte. Der Video-Assistent-Referee sah keinen Grund, einzuschreiten.

Die Gastgeber waren daraufhin bemüht, in das Spiel zu finden. Doch es fehlte vor allem im letzten Drittel an der nötigen Schärfe in den Aktionen. Hazard schoss aus Abseitsposition frei am leeren Toren vorbei (77.). Auch die Schlussoffensive, in der BVB den humpelnden Haaland durch Giovanni Reyna und Piszczek durch Götze ersetzte, konnte der FC Bayern schadlos überstehen.

Der Rekordmeister gewann letztendlich mit 1:0 und baut somit den Tabellenvorsprung auf den BVB auf sieben Punkte aus.

Die Vorschauen zu den verbleibenden Spielen des 28. Spieltags der Bundesliga.

(Photo by Federico Gambarini/Pool via Getty Images)

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Köln | Wolfsburg-Angebot für Bornauw „nicht aktzeptabel“

Köln | Wolfsburg-Angebot für Bornauw „nicht aktzeptabel“

21. Juni 2021

News | Der Poker zwischen dem 1. FC Köln und dem VfL Wolfsburg um Sebastiaan Bornauw geht wohl in die letzten Runden. Wolfsburg soll noch ein ganzes Stück von der Wunschsumme der Kölner entfernt sein. Bornauw: Sieben Millionen Euro trennen Wolfsburg und Köln Sebastiaan Bornauw (22) ist aktuell das Thema beim VfL Wolfsburg und dem […]

Schalke | Auch Sané und Nastasic offenbar auf der Streichliste

Schalke | Auch Sané und Nastasic offenbar auf der Streichliste

21. Juni 2021

News | Der FC Schalke 04 hat offenbar zwei neue Kandidaten auf seiner Streichliste. Neben Salif Sané soll auch Matija Nastasic als Verkaufskandidat bei Schalke gelten. Finanzielle Situation verantwortlich für Sané und Nastasic-Abgang? Beim FC Schalke 04 laufen die Kaderplanungen für die kommende Zweitligasaison auf Hochtouren. Nachdem man bereits namhafte Spieler hat loswerden können, sind […]

Mainz 05: Kunde in Verhandlungen mit Olympiakos Piräus

Mainz 05: Kunde in Verhandlungen mit Olympiakos Piräus

20. Juni 2021

News | Der FSV Mainz 05 wird den Kader bis zur neuen Saison noch auf der ein oder anderen Position verändern. Zugänge sollen noch folgen, aber auch Abgänge sind denkbar. Mittelfeldspieler Pierre Kunde Malong zieht es nach Griechenland.  Kunde vor Wechsel von Mainz nach Piräus Seit dem Sommer 2018 spielte Pierre Kunde Malong (25) für […]