“Dementi” – Paulinho äußert sich zu Bayern Gerücht

18. April 2017 | News | BY Chris McCarthy

Vor einer Woche brachte der französische Radiosender RMC den FC Bayern mit Guangzhou Mittelfeldspieler Paulinho in Verbindung. Nun äußert sich der Brasilianer zu den Gerüchten um seine Person…ein hartes Dementi kling jedoch anders.

 

 

Dementi?

Die Meldung wurde nur von den wenigsten Bayern Fans Ernst genommen. Der deutsche Rekordmeister soll sich mit dem Mittelfeldspieler Paulinho (28) in Verhandlungen befinden, das berichtete letzte Woche der französische Radiosender RMC.

Obwohl die Quelle durchaus als seriös und zuverlässig einzuschätzen ist, so durfte man schon daran zweifeln, ob der der FC Bayern wirklich Interesse an einem 28-Jährigen Spieler hätte, der seit fast zwei Jahren in der chinesischen Liga unter Vertrag steht.

Gegenüber France Football (Übersetzung via Transfermarkt.de) hat sich der brasilianische Nationalspieler nun zu den Gerüchten geäußert:

„Diese Transfergerüchte sind normal im Fußball. Mein Berater muss Anfragen von verschiedenen europäischen Vereinen bekommen haben. Mir gefällt es, wo ich jetzt bin. Ich habe eine gute Zeit mit meinen Teamkollegen und würde gerne bleiben, um noch mehr Titel mit Evergrande zu gewinnen.”

Was von vielen Medien als “Dementi” aufgefasst wird, sagt letztendlich relativ wenig aus. Auch das Statement seines aktuellen Arbeitgebers, Paulinho habe erst im Januar bis 2020 verlängert und sei ein Schlüsselspieler, schließt einen potentiellen Transfer natürlich nicht komplett aus.

(Photo by Masashi Hara/Getty Images)

Sollte Paulinho tatsächlich die Chance erhalten, bei einem Top-Klub wie dem FC Bayern auf die europäische Fußball-Bühne zurückzukehren und diese auch wahrnehmen wollen, so ließen die soeben zitierten Aussagen sicherlich genügend Interpretationsspielraum.

Auch wenn der Bericht von RMC nicht hundertprozentig stimmen muss und noch lange nicht zur Folge hat, dass ein Transfer zustande kommt, ganz auszuschließen ist er nur aufgrund dieses “Dementis” nicht.

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.


Ähnliche Artikel