Derbysieg! Casemiro und Carvajal belohnen effizientes Real

Spieltag

Derbytime! Nach der geglückten Qualifikation fürs Achtelfinale empfing Real Madrid seinen Stadtrivalen Atlético. Der allerdings trat denkbar träge auf und handelte sich trotz einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang die erste Saisonniederlage ein.

Casemiro belohnt Reals Druckphase

Die Anfangsphase gehörte ganz klar den Königlichen. In der 10. Minute gab es das erste Ausrufezeichen, als Karim Benzema (32) die Kugel aus 16 Metern an den Pfosten setzte. Fünf Minuten später belohnte sich Real Madrid für sein aktives Spiel. Toni Kroos (30) suchte und fand am kurzen Pfosten Casemiro (28), der locker einköpfte. Für die Rojiblancos war es erst das dritte Gegentor in elf La-Liga-Spielen und der erste Rückstand.

(Photo by OSCAR DEL POZO/AFP via Getty Images)

In der Folge konzentrierte sich Atlético aufs Verteidigen, offensiv lieferten sie eher Stückwerk und kamen wenn, dann über Eckbälle. Und auch Real tat bis zum Seitenwechsel mit der Führung im Rücken nur noch das Nötigste. Es war bis hierher ein Derby ohne wirkliche Derbystimmung. Das sollte sich nach der Pause jedoch ändern.

Carvajal bestraft Lemars Fehlschuss

Diego Simeone (50) machte Nägel mit Köpfen und wechselte gleich dreimal. Thomas Lemar (25), Renan Lodi (22) und Ángel Correa (25) kamen für Felipe (31), Hector Herrera (30) und Yannick Carrasco (27). Die erste Chance der zweiten Hälfte gehörte trotzdem Real. Correa brachte in der 50. Minute an der Strafraumkante Toni Kroos zu Fall, den fälligen Freistoß zimmerte Sergio Ramos (34) in die Mauer.

Die Wechsel aber belebten Atléticos Spiel. Nur fünf Minuten nach dem Ausgleich hätte es eigentlich 1:1 stehen müssen. Marcos Llorentes (25) Flanke vom rechten Flügel rutschte bis an den zweiten Pfosten zum glockenfreien Thomas Lemar durch. Der aber beförderte die Kugel aus kürzester Distanz ans Außennetz.

(Photo by OSCAR DEL POZO/AFP via Getty Images)

Diesen Fehlschuss wussten die Hausherren zu bestrafen. In der 63. Minute zog Dani Carvajal (28) aus gut 25 Metern einfach mal ab. Der Ball ging vom Innenpfosten an den Rücken von Jan Oblak (27) und von dort über die Linie. Gewertet wird es aber als Eigentor. Damit kassierte Atlético nach etwas mehr als einer Stunde im Alfredo Di Stéfano genauso viele Gegentore wie in zehn La-Liga-Spielen zuvor.

Es sollte heute für die Colchoneros wohl einfach nicht sein. Renan Lodi flankte den Ball vom linken Flügel an den zweiten Pfosten, doch Thibaut Courtois (28) parierte gegen den eingewechselten Saúl aus kurzer Distanz. Auch ein Distanzschuss von Lemar wenige Minuten später ging übers Tor.

So blieb es beim verdienten 2:0 für Real Madrid, von den rotweißen Madrilenen kam über 90 Minuten zu wenig. Es gelang Atlético Madrid kaum, Druck auf die Defensive der Königlichen auszuüben, Fehler zu provozieren. Und wenn es dann doch der Fall war, vergaben sie entweder selbst oder scheiterten an Thibaut Courtois. Mit diesem Sieg bleibt Real auf Platz 3, drei Punkte hinter den Rojiblancos und damit mittendrin im Titelrennen. Atlético könnte morgen um 14:00 Uhr die Tabellenführung einbüßen, sollte Real Sociedad zuhause im Anoeta gegen Huesca gewinnen.

(Photo by Angel Martinez/Getty Images)

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

FC Bayern München: Marco Neppe wird Technischer Direktor

FC Bayern München: Marco Neppe wird Technischer Direktor

8. Dezember 2021

News | Wie der FC Bayern München mitteilte, wird Marco Neppe Technischer Direktor beim Rekordmeister. Auch Dr. Michael Gerlinger bekommt eine neue Rolle. FC Bayern München: Neppe und Gerlinger mit erweiterten Aufgaben Wie der FC Bayern am Mittwoch auf seiner Website bekannt gab, wird Marco Neppe (35) neuer Technischer Direktor des Vereins. Zuvor war Neppe […]

Hertha BSC sichert sich die Dienste von Thomas Broich

Hertha BSC sichert sich die Dienste von Thomas Broich

8. Dezember 2021

News | Thomas Broich wird in Zukunft die Rolle des „Leiter Methodik“ beim Nachwuchs von Hertha BSC ausfüllen. Dies gab der Verein am Mittwoch bekannt. Hertha BSC stellt Thomas Broich an Thomas Broich (40) dürfte einer breiteren Öffentlichkeit durch seine Analysen rund um TV-Übertragungen von Fußballspielen ein Begriff sein. Nun wird der ehemalige Fußballer auch […]

FC Ingolstadt entlässt André Schubert nach zweieinhalb Monaten

FC Ingolstadt entlässt André Schubert nach zweieinhalb Monaten

8. Dezember 2021

News | Der FC Ingolstadt hat sich nach nur zweieinhalb Monaten von Trainer André Schubert getrennt. Dies gab der Klub am Mittwoch bekannt. FC Ingolstadt und Schubert trennen sich Der FC Ingolstadt hat nach nur zweieinhalb Monaten Trainer André Schubert (50) freigestellt. Erst seit Ende September war Schubert als Trainer für die Schanzer im Einsatz, […]


'' + self.location.search