Deulofeu nicht weiter im Fokus von Neapel

News

Gerard Deulofeu (23) steht nach wie vor auf der Verkaufsliste des FC Barcelona und wird den Klub wohl noch im Januar Richtung Italien verlassen. Bisher galt vor allem der SSC Neapel als Favorit auf eine Verpflichtung des Außenstürmers, doch laut der „Mundo Deportivo“ hat sich das Blatt nun gewendet. Demnach ist die Roma nun der heißeste Kandidat auf einen Transfer.

Unter Barca-Coach Ernesto Valverde (53) hat Deulofeu einen schweren Stand. Bisher kam der 23-Jährige erst in zehn Ligaspielen zum Einsatz und mit der Verpflichtung von Philippe Coutinho (25) sind die Einsatzchancen des Außenstürmers nicht gerade gestiegen. Daher möchte der Spieler noch im Januar wechseln. Die bisherigen Kandidaten Inter Mailand und SSC Neapel scheinen allerdings nicht weiter im Rennen um Deulofeu mitzumischen. Inter Mailand hat erst kürzlich die Verpflichtung von Rafinha (24) bekanntgegeben und auch  Javier Pastore (28) von PSG könnte noch im Winter kommen, wie der meist gut informierte italienische Journalist Gianluca Di Marzio berichtet. Daher würde eine Deulofeu-Verpflichtung nicht unbedingt Sinn machen.

Auch der SSC Neapel scheint bei der Suche nach einem Außenstürmer woanders fündig geworden zu sein. Der Transfer von Amin Younes (24) Ajax Amsterdam soll kurz vor dem Vollzug stehen. Stattdessen scheint nun die Roma der Topkandidat auf eine Verpflichtung des Spaniers zu sein. So soll sich der Sportdirektor der Roma, Monchi, bereits beim FCB nach Deulofeu erkundigt haben. Denn bei den Italienern könnte Stürmer Edin Dzeko (31) noch im Winter auf die Insel zum FC Chelsea wechseln. Ein direkter Ersatz wäre Deulofeu zwar nicht, doch mit Patrik Schick (22) und Gregoire Defrel (26) hat man ohnehin genug Personal für das Sturmzentrum, während der Spanier die Außen verstärken könnte.

(Photo by Denis Doyle/Getty Images)

Nico Scheck

Aufgewachsen mit Elber, verzaubert von Ronaldinho. Talent reichte nur für die Kreisliga, also ging es in den Journalismus. Seit 2017: 90PLUS. Manchmal: SEO. Immer: Fußball. Joga Bonito statt Catenaccio.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Offiziell! Angelo Fulgini verlässt Mainz 05 und wechselt zum RC Lens

Offiziell! Angelo Fulgini verlässt Mainz 05 und wechselt zum RC Lens

1. Februar 2023

News | Voller Vorschusslorbeeren war Spielmacher Angelo Fulgini im vergangenen Sommer zum 1. FSV Mainz 05 gewechselt. Die Darbietungen des Franzosen in der Fußball-Bundesliga gestalteten sich jedoch zumeist wenig überzeugend. Jetzt wurde das Kapitel kurz vor Transferschluss wieder beendet und den Mittelfeldakteur zieht es zunächst auf Leihbasis zum Ligue-1-Tabellenzweiten RC Lens. Fulgini – Leihe zum […]

Ex-Bayern-Boss Rummenigge: „Das entscheidende Kriterium ist Stabilität“

Ex-Bayern-Boss Rummenigge: „Das entscheidende Kriterium ist Stabilität“

1. Februar 2023

News | Den Re-Start nach der WM-Pause hat sich der amtierende deutsche Meister FC Bayern München gänzlich anders vorgestellt. In den drei gespielten Bundesliga-Partien kam der Klub von der Säbener Straße jeweils nicht über ein 1:1-Remis hinaus. Nun hat Ex-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge Stellung zur Ergebniskrise bezogen. Rummenigge: Spannung im Titelkampf würde der Bundesliga guttun Für […]

Transferausgaben: Bundesliga auf 3, Premier League in eigenen Sphären

Transferausgaben: Bundesliga auf 3, Premier League in eigenen Sphären

1. Februar 2023

News | Das Wintertransferfenster ist geschlossen, einige Transfers gingen über die Bühne. Mal wieder war die Premier League die Liga mit den höchsten Ausgaben.  Bundesliga bei Transferausgaben auf Platz 3 Die Fußball-Bundesliga liegt mit ihren Transferausgaben im Winter im internationalen Vergleich auf Rang drei. Die 18 Klubs der deutschen Elite-Klasse gaben laut dem Onlineportal transfermarkt.de […]