DFB-Pokal: St. Pauli übersteht Pokalfight, Babelsberg wirft Fürth raus!

Bundesliga

News | Nach neun Partien am Nachmittag fanden zur frühen Abendzeit drei Spiele im DFB-Pokal statt. Zwischen Magdeburg und St. Pauli entwickelte sich eine rassige Partie, Greuther Fürth musste bei Babelsberg sogar in das Elfmeterschießen und verlor!

Fürth verliert im Elfmeterschießen, St. Pauli entscheidet irre Partie für sich

In Magdeburg standen sich der 1. FC Magdeburg und der FC St. Pauli gegenüber. Von Beginn an entwickelte sich eine Partie, in der beide Mannschaften mit vollem Elan zur Sache gingen. St. Pauli erzielte zwar früh die Führung, für eine Beruhigung sorgte das in diesem Spiel aber nicht. Magdeburg kämpfte und spielte sich einige Chancen heraus. Am Ende behielt St. Pauli zwar mit 3:2 die Oberhand, doch Magdeburg hatte so viele Gelegenheiten, dass mindestens ein 3:3 verdient gewesen wäre.

In Ulm war der 1. FC Nürnberg zu Gast. Die Franken taten sich lange schwer, hatten aber immerhin mehr Ballbesitz als der Regionalligist. Ein sehenswerter Treffer von Taylan Duman (24) sorgte dafür, dass der Club jubeln durfte. Es war ein 1:0, das nicht hochverdient war, aber die Tür in die nächste Runde aufmachte.

Bundesliga-Aufsteiger Greuther Fürth hatte beim SV Babelsberg aus der Regionalliga schwer zu kämpfen. Die Früher erzielten zwar das 1:0, doch der Regionalligist drehte die Partie. Julian Green (26) köpfte kurz vor dem Ende noch das 2:2, das die Franken in die Verlängerung rettete. Dort passierte zunächst erst einmal sehr wenig, deswegen ging es in das Elfmeterschießen. Dort setzte sich der Regionalligist mit 5:4 durch!

Die Spiele im Überblick:

Magdeburg 2:3 St. Pauli

Tore: 0:1 Burgstaller (5.); 1:1 Conteh (31.); 1:2 Medic (40.); 2:2 Conteh (54.); 2:3 Burgstaller (59.)

SSV Ulm 0:1 1. FC Nürnberg

Tore: 0:1 Duman (80.)

SV Babelsberg 2:2 (4:5 i.E.) Greuther Fürth 

Tore: 0:1 Hrgota (22., FE); 1:1 Rausch (37.); 2:1 Hoffmann (71.); 2:2 Green (85.)

Elfmeterschießen:

Green (Fürth) trifft, 0:1!

Frahn (Babelsberg) trifft ebenfalls, 1:1!

Seguin in die Mitte, 1:2.

Wegener trifft auch, 2:2.

Hrgota zum zweiten Mal heute Abend, verschießt!

Lela scheitert an Funk, es bleibt beim 2:2!

Barry schießt den Ball platziert in die Ecke, 2:3.

Reimann – Pfosten, rein, 3:3!

Sarpei bleibt ebenfalls cool, 3:4.

Moravec muss treffen, hat Glück, 4:4!

Bauer verschießt, Fürth unter Druck!

Danko kann es entscheiden: Tor! Babelsberg ist weiter!

Photo by Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Werder Bremen | Baumann übt Kritik: „Zu viele Spiele, in denen die Leistung nicht stimmte“

Werder Bremen | Baumann übt Kritik: „Zu viele Spiele, in denen die Leistung nicht stimmte“

18. Oktober 2021

News | Werder Bremen ist nach der 0:3-Niederlage in Darmstadt im Mittelfeld der 2. Bundesliga angekommen. Ein Zustand, der Sport-Geschäftsführer Frank Baumann ganz und gar nicht gefällt. Werder-Sportchef Baumann forderte Steigerung: „Sonst wird es eine Saison, in der wir unsere Ziele nicht erreichen“ Der SV Werder Bremen findet nach dem Abstieg aus Bundesliga auch im Unterhaus nicht in […]

Nach DFL-Rücktritt: Peters will DFB-Präsident werden

Nach DFL-Rücktritt: Peters will DFB-Präsident werden

18. Oktober 2021

News | Peter Peters wird seinen Posten als DFL-Aufsichtsratschef bald aufgeben. Dafür kann er sich unter gewissen Bedingungen die Übernahme der DFB-Präsidentschaft vorstellen. Bei Unterstützung durch DFL und Amateure: Peters will als DFB-Präsident kandidieren Peter Peters (59) führt seit dem Rücktritt von Fritz Keller (64) gemeinsam mit Dr. Rainer Koch (62) interimsmäßig den DFB. Zudem fungiert […]

HSV reagiert auf rassistische Beleidigungen und Wurfgegenstände

HSV reagiert auf rassistische Beleidigungen und Wurfgegenstände

18. Oktober 2021

News | Der HSV begrüßte gegen Fortuna Düsseldorf erstmals wieder eine große Kulisse. Doch einige Besucher benahmen sich komplett daneben, wozu der Verein nun Stellung bezog. HSV will „kompromisslos“ gegen Fehlverhalten jeglicher Art vorgehen 38.954 Zuschauende fanden am Samstagabend den Weg ins Volksparkstadion, um den Hamburger SV gegen Fortuna Düsseldorf (1:1) zu unterstützen. Einzelne Fans […]


'' + self.location.search