PSG-Leihgabe Abdou Diallo wird RB Leipzig im Sommer verlassen

9. Februar 2023 | News | BY Steven Busch

News | Voller Erwartungen wurde PSG-Innenverteidiger Abdou Diallo Ende des Sommer-Transferfensters von RB Leipzig ausgeliehen. Infolge einer Melange aus dürftigen sportlichen Vorstellungen und großer Verletzungsanfälligkeit haben die Klub-Verantwortlichen mittlerweile entschieden, die Kaufoption für den Senegalesen verstreichen zu lassen.

Abdou Diallo – nur elf Pflichtspiele für RB Leipzig

Es wirkte zunächst wie ein Coup: Bis Ende der Saison 2022/23 wurde Abdou Diallo von Paris Saint-Germain an DFB-Pokalsieger RB Leipzig ausgeliehen. Zudem konnte beim Transfer im Sommer 2022 auch eine Kaufoption in Höhe von 20 Millionen Euro verankert werden. Nach Recherchen der Bild führen sowohl die enttäuschenden sportlichen Darbietungen (lediglich elf Pflichtspiele), als auch die latente Verletzungsanfälligkeit des senegalesischen Innenverteidigers – derzeit an langwierigen Knieproblemen laborierend – dazu, dass die Verantwortlichen des Klubs vom Cottaweg von der Inanspruchnahme der Klausel absehen.



Der 26-jährige Diallo war 2019 für 32 Millionen Euro fixe Ablöse von Borussia Dortmund in die französische Hauptstadt gewechselt. Dort besitzt der 1,87 große WM-Teilnehmer seines Landes (vier Einsätze) nach Ende des Leihgeschäfts noch einen Anschlussvertrag bis 2024.

Mehr News und Stories rund um die Welt des Fußballs

(Photo by Alex Grimm/Getty Images)

Steven Busch

Die Außenristpässe eines Tomás Rosicky entfachten seinen Enthusiasmus für den Fußball und die Affinität zu den schwarzgelben Borussen aus dem Ruhrgebiet. WM-Held Mario Götze brach ihm mit dem Wechsel in den Süden der Republik einst sein Fanherz und der Glaube an die Fußballromantik schwand.


Ähnliche Artikel