Eintracht Frankfurt: Aktionär bringt 22 Millionen Euro

Bundesliga

News: Die SG Eintracht Frankfurt kann sich auf frisches Kapital freuen. Ein neuer Aktionär bringt 22 Millionen für fünf Prozent Anteile mit.

Geldregen für die Eintracht – DFL zahlt Corona-Gelder aus

Wie die „Bild“ berichtet, nimmt Eintracht Frankfurt eine Eigenkapitalerhöhung vor. Die Eintracht AG hat seit heute mit „Herzschlag Eintracht“ einen neuen Aktionär. Der Anteilseigner zahlt für fünf Prozent 22 Millionen Euro und ist somit der viertgrößte Aktionär.

Weitere News und Storys rund um den internationalen Fußball

Nach dem Verkauf der Anteile besitzt der Verein 67,89 Prozent, die „Freunde des Adlers“ 16,8 Prozent, die „Freunde der Eintracht“ 7,3 Prozent und die Wolfgang Steubing AG drei Prozent.

Zudem habe sich die „DFL“, laut dem „kicker“, dafür entschieden, die aufgrund Corona eingefrierten 30 Millionen an Fernsehgeldern den 36 Vereinen auszuschütten. Laut dem Bericht erhält die SGE somit 77,27 Millionen an TV-Geldern.

Photo: imago

Hendrik Wiese

Aufgewachsen mit dem Spielstil von Bastian Schweinsteiger bevorzugt Hendrik spielerische Dominanz und technisch ansehnlichen Fußball. Seit Dezember 2019 ist er für 90PLUS unterwegs, bevorzugt im deutschen Oberhaus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Kantersieg! Hoffenheim demontiert Köln in der 2. Halbzeit!

Kantersieg! Hoffenheim demontiert Köln in der 2. Halbzeit!

15. Oktober 2021

News | Zum Auftakt des achten Spieltags in der Bundesliga traf die TSG Hoffenheim zuhause auf den 1. FC Köln. Die Gastgeber ließen dem Effzeh keine Chance und gewannen mit 5:0 (1:0).  Fehlerfestival in Hoffenheim Die Partie zwischen Hoffenheim und Köln begann hektisch, aber noch ohne Torchancen in der Anfangsphase. Nach einem kapitalen Bock des […]

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

15. Oktober 2021

News | Über 1.000 Sportveranstaltungen sollen laut Sportradar seit Ausbruch der Corona-Pandemie unter Manipulationsverdacht stehen. Mit Abstand am stärksten betroffen ist der Fußball. Besonders unterklasse Spiele sind betroffen: Sportradar verkündet zunehmende Spielmanipulationen Manipulation  ist im Fußball schon seit Jahrzehnten, in Deutschland spätestens seit der Hoyzer-Affäre ein bedeutendes Thema gewesen. Doch trotz aller Maßnahmen nehmen die Betrügereien nicht […]

Orientierung am Super Bowl? IFAB diskutiert längere Halbzeitpausen

Orientierung am Super Bowl? IFAB diskutiert längere Halbzeitpausen

15. Oktober 2021

News | Das einst ziemlich konservative IFAB entwickelte sich über die Jahre zu einem erstaunlich progressiven Gremium. Bald will es sogar eine längere Halbzeitpause bei Endspielen unter die Lupe nehmen. Längere Halbzeitpausen bei Endspielen – IFAB trifft sich am 27. Oktober In den vergangenen Jahren änderten sich die Fußballregeln durchaus grundlegend – siehe VAR. Wie […]


'' + self.location.search