CL-Vorschau: Erneutes Wunder in Barcelona?

UEFA CL/EL

Am Mittwochabend empfängt der FC Barcelona den italienischen Vertreter von Juventus Turin. Im Viertelfinalrückspiel der Königsklasse geht es um 20.45 Uhr im Camp Nou für beide Mannschaften um viel. Das Hinspiel entschieden die Italiener mit 3:0 für sich, Barcelona drehte aber bereits im Achtelfinale ein schier unmögliches Ergebnis.

Beide Mannschaften gehörten zur absoluten europäischen Elite und werden sich auch im Rückspiel mit dem nötigen Respekt gegenübertreten. Barcelona will von Beginn an eine Euphorie im Stadion entfachen, die seinesgleichen sucht. Juventus hingegen muss einen kühlen Kopf bewahren und darf sich nicht aus der Ruhe bringen lassen. Die nötige Erfahrung ist im Kader durchaus vorhanden.

Mit Wucht zum Erfolg 

Barcelona, das am Wochenende mit 3:2 gegen Real Sociedad gewann, wird dabei vor allem auf die Offensive setzen. Messi, Neymar, Suarez und Iniesta müssen in Topform sein. Das Spiel in Turin war sinnbildlich für die schwankenden Leistungen der aktuellen Saison. Barcelona hatte Probleme mit der Ausrichtung der Italiener und ließ zu viel zu. In der Offensive ergaben sich aber bereits im Juventus Stadium einige Möglichkeiten, die ungenutzt blieben.

(Photo by David Ramos/Getty Images)

Im Vergleich zum Hinspiel wird Sergio Busquets wieder auflaufen können. Der Mittelfelddenker ist eine wichtige Stütze für die Katalanen. Jeremy Mathieu wird aus der Mannschaft rutschen, Javier Mascherano in die Innenverteidigung zurückgehen. Das 3-4-3, das in den letzten Wochen häufig angewendet wurde, hat also weiter Bestand. Einige Spieler müssen eine Gelbsperre befürchten, das würde aber im Falle eines Weiterkommens eher niemanden interessieren. Die Katalanen glauben an das Wunder!

Das Camp Nou verstummen lassen

Juventus Turin zeigte im Hinspiel eine sehr gute Leistung. Die Verantwortlichen der Alten Dame wissen aber auch, dass noch nichts entschieden ist. Mit einem überragenden Dybala, viel Struktur und Balance und dem nötigen Quäntchen Glück wurde Barcelona zuhause bezwungen. Wichtig war vor allem, dass man keinen Gegentreffer kassierte. Im Rückspiel wird es gerade auf die erfahrenen Spieler wie Buffon, Bonucci, Chiellini oder auch Khedira ankommen. Sie müssen der Mannschaft die nötige Balance verleihen, dafür sorgen, dass Barcelona nicht zu seinem Rhythmus findet.

(Photo by Maurizio Lagana/Getty Images)

Die euphorische Anfangsphase soll vor allem im Keim erstickt werden. Wenn Juventus in den ersten Minuten unbeschadet davonkommen kann, wäre das der erste große Schritt in das Halbfinale. Möglicherweise wird Allegri einen seiner Offensivspieler opfern um mit Marchisio mehr Stabilität zu generieren. Mandzukic oder Cuadrado könnte dies betreffen. Ein Einsatz von Dybala stand kurzfristig auf der Kippe, der junge Argentinier, der seinen Vertrag gerade verlängert hat, wird aber auflaufen können. Juventus ist heiß und will Barcelona einen heißen Kampf bieten!

Mögliche Aufstellungen

FC Barcelona: ter Stegen – Mascherano, Pique, Umtiti – Busquets, Rakitic, Roberto, Iniesta – Neymar, Messi, Suarez

Juventus Turin: Buffon – Dani Alves, Bonucci, Chiellini, Alex Sandro – Khedira, Marchisio (Mandzukic), Pjanic, Cuadrado, Dybala – Higuain

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bestätigt: Mo Dahoud unterschreibt neuen Vertrag beim BVB

Bestätigt: Mo Dahoud unterschreibt neuen Vertrag beim BVB

29. Juli 2021

News | Die Zeit von Mahmoud Dahoud beim BVB war geprägt von einigen Höhen, aber auch Tiefen. Zuletzt gab es einige Gerüchte um eine Verlängerung des 2022 auslaufenden Vertrages, nun ist diese Verlängerung fix. Dahoud verlängert beim BVB Am heutigen Donnerstag gab der BVB nun bekannt, dass Mo Dahoud (25) seinen Vertrag bis zum 30.06.2023 […]

Werder | Johannes Eggestein vor Neustart in Antwerpen?

Werder | Johannes Eggestein vor Neustart in Antwerpen?

29. Juli 2021

News | Johannes Eggestein verpasste aus verschiedensten Gründen den endgültigen Durchbruch beim SV Werder Bremen. Auch in der vergangenen Woche fand er sich auf der Bank wieder, weshalb ein baldiger Abgang nicht unrealistisch wirkt. Eggestein befindet sich im Kandidatenkreis von Royal Antwerpen Johannes Eggestein (23) kehrte im Sommer nach einem gelungenen Leihjahr beim LASK in Österreich […]

Hoffenheim | Nach Comeback – Geiger-Zukunft völlig offen

Hoffenheim | Nach Comeback – Geiger-Zukunft völlig offen

29. Juli 2021

News | Dennis Geiger hat nach fast einem halben Jahr in einem Testspiel sein Comeback für die TSG Hoffenheim gegeben. Der Mittelfeldspieler geht in sein letztes Vertragsjahr – der Poker um Geigers Zukunft hat bereits begonnen. Geiger: Verlängerung in Hoffenheim oder Wechsel im Sommer? Dennis Geiger (23) gehörte zwischenzeitlich zu den wohl vielversprechendsten Talenten im […]


'' + self.location.search